Vergabeverfahren Netz Elbe-Spree

Netz Elbe-Spree: in Schlagworten

Netz Elbe-Spree: Verfahrensbeteiligte

Europaweite Ausschreibung

Das Vergabeverfahren des Netzes Elbe-Spree wurde im Supplement zum Amtsblatt der EU (www.ted.europa.eu) am 22. November 2017 veröffentlicht. Für die direkte Verknüpfung zur Auftragsbekanntmachung bitte hier klicken.

Warum wird ausgeschrieben?

Die Verkehrsverträge zum bisherigen Netz Stadtbahn, das ebenfalls im wettbewerblichen Verfahren vergeben wurden, enden im Dezember 2022.

Wie wird mit der steigenden Nachfrage umgegangen?

Das Netz wächst um rund ca. fünf Mio. Zugkilometer pro Jahr, das sind etwa 25 Prozent.

  • Zusätzliche Verbindungen, z.B. Potsdam – Berlin-Spandau, Oranienburg – Lichtenberg – BER – Ludwigsfelde, Finsterwalde – Berlin, Jüterbog – Potsdam
  • Zusätzliche Verdichter u.a. auf RE1 Brandenburg Hbf – Frankfurt (Oder), RE2 Cottbus - Berlin, RE7 Bad Belzig - Berlin, RE8 Wünsdorf-Waldstadt – Berlin
  • Flughafenanbindung: FEX im 15-Takt (nach Inbetriebnahme Dresdner Bahn) und Osttangente (Ostkreuz) über RB24 von Eberswalde und neue RB32 von Oranienburg

Liniennetz in Anlehnung an bestehenden Vertrag Netz Stadtbahn, abweichend davon:

  • ohne Ast Rathenow – Berlin (RE4)
  • mit Ast Berlin – Elsterwerda (RE8 (ehem. RE5))
  • ohne RB11 Frankfurt (Oder) – Cottbus (zu Netz Lausitz)
  • diverse kleinere Linienänderungen

Was sind die nächsten Schritte im Verfahren?

Wann werden die Verträge unterzeichnet? Vsl. im Frühjahr 2022.

Für wann ist die Betriebsaufnahme geplant? Vsl. Dezember 2022.

Wie lange gelten die Verkehrsverträge? Von 2022 bis 2034.

Gibt es Fahrplanänderungen und Maßnahmen zur Stabilisierung?

  • Umsetzung des 5-Minuten-Taktes auf der Berliner Stadtbahn
  • RE2 Kürzung auf Cottbus – Nauen

Die Nachfrage steigt stetig, werden die Fahrzeugkapazitäten erhöht?

  • Größere Züge u.a. auf RE2, RE7, RB10, RB14, RB24
  • Mehr Fahrradstellplätze durch Konzept Rad im Regio auf allen Linien
  • Option: Verlängerung RE1-Züge nach Bahnsteig-Verlängerung

Welche Innovationen wurden in den Vergabeunterlagen fixiert?

  • Gratis Internetzugang per WLAN in den Zügen und Echtzeit-Nachfragedaten (Fahrgäste und Räder) für Apps ("Digital im Regio").
  • Maßnahmen aus Projekt "Rad im Regio" auf allen Linien: mehr Fahrradstellplätze.
  • Automatisiertes Controlling für Werkstatt und VBB.
  • Alternative Antriebe (Akku-Basis) als Option für „Diesellinien“.
  • Verkehrsverträge grundlegend überarbeitet.
  • Unternehmen muss weniger Risikoaufschläge kalkulieren.

Loslimitierung:

  • Das Netz wird in sinnvolle Lose aufgeteilt, um eine Streuung wirtschaftlicher und technischer Risiken zu erzielen sowie den Wettbewerb zu unterstützen.

Weitere Informationen finden sich in der VBB-Presseinformation vom 22. November 2017.

Netz Elbe-Spree: Liniennetz 2023

- Zustand ohne Dresdner Bahn in Berlin, Stand 9. Nov. 2017, klick ins Bild für Vergrößerung -

Netz Elbe-Spree: Liniennetz 2025

- Zustand mit Dresdner Bahn in Berlin, Stand 9. Nov. 2017, klick ins Bild für Vergrößerung -

Netz Elbe-Spree: Lose

- Bildung, Begrenzung und Limitierung -

nach oben ↑
X