Tipps für gemeinsames Miteinander im Zug

Mit dem eigenen Fahrrad auf Entdeckungstour durch Brandenburg und Berlin zu gehen und dabei das Fahrrad mit in den Zug zu nehmen, wird immer beliebter. Deshalb geben wir Ihnen hier ein paar Tipps auf den Weg:

1.    Wo darf ich das Fahrrad mitnehmen?

Fahrräder können im in S- und U-Bahnen, im Eisenbahn-Regionalverkehr sowie in Straßenbahnen in den gekennzeichneten Wagen mitgenommen werden sofern es der Platz erlaubt (ggf. entscheidet darüber das Personal). Ist wenig Platz vorhanden, haben Rollstuhlfahrer und Kinderwagen Vorrang. Ein Anspruch auf Mitnahme des Fahrrads besteht nicht. Im Bus ist die Fahrradmitnahme in aller Regel nur möglich, wenn er extra dafür ausgestattet ist.

2.     Wo darf ich mit dem Fahrrad einsteigen?

Dafür gibt es die extra gekennzeichneten Mehrzweckabteile, die von außen sichtbar mit einem Fahrrad-Symbol markiert sind. Dort befinden sich Stellflächen, in den Zügen zumeist auch Anschnallgurte zum sichern des Fahrrades.

3.     Wie verhalte ich mich mit meinem Fahrrad?

Die Mitnahme von Fahrrädern erfordert gegenseitige Rücksicht. Damit der Platz optimal genutzt werden kann, sind Bitte folgende Hinweise zu beachten:

  • Fahrräder sind stets in den besonders gekennzeichneten Mehrzweckabteilen abzustellen.
  • Beim Einstieg Gepäck und Fahrradraschen vom Rad nehmen, so dass Platz für weitere Fahrräder bleibt.
  • Fahrräder sind während der Fahrt zu sichern (befestigen oder festhalten).
  • Fluchtwege sind frei zu halten, Türen und Zwischengänge müssen erreichbar bleiben.
  • Gekennzeichnete Plätze für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen sind im Bedarfsfall freizugeben.
  • Falls alle Fahrradabstellplätze belegt sind, nutzen Sie die nächste Bahnverbindung.

4.    Welchen Fahrausweis muss ich kaufen?

Alle Informationen zu Fahrausweisen für Fahrräder finden Sie hier .

5.    Wann ist die Fahrradmitnahme im Regionalverkehr günstig und stressfrei?

An Schön-Wetter-Tagen sind die Züge am Wochenende und an den Feiertagen in Richtung Uckermark, Mecklenburgische Seenplatte, Ostsee und in den Spreewald meist stark ausgelastet. In den Hauptverkehrszeiten (morgens 6-9 Uhr und nachmittags 16-19 Uhr) ist die Fahrradmitnahme daher schwierig. Dies schwankt allerdings nach Wetterlage. Der Tipp: einen späteren Zug auswählen oder azyklisch (entgegen gesetzt zur Hauptverkehrszeit) seinen Ausflug planen.  Eine weitere Möglichkeit ist, auf der Rücktour zu einem S-Bahnhof zu radeln (z.B. Oranienburg, Bernau, Königs Wusterhausen) und dort in die S-Bahn nach Berlin zu steigen. Die S-Bahn fährt mindestens alle 20 Minuten und bietet vergleichsweise viel Platz für Fahrräder. Es lohnt sich meist!

6.    Gibt es besondere Züge für Fahrradtouristen?

Ja. Damit möglichst viele Fahrgäste ihre Fahrräder und Gepäck mitnehmen können, wird auf der RE3 und der RE5 ab Ostern bis Ende Oktober an jedem Zug ein zusätzlicher Wagen angehängt. Die Züge bestehen dann aus fünf Doppelstockwagen. Der zusätzliche Wagen ist ein spezieller neuer Fahrradwagen, der sich gleich hinter der Lok befindet. Er bietet im Oberdeck die gewohnten Sitzmöglichkeiten. Im gesamten Unterdeck befindet sich Stauraum für vorrangig Fahrräder und auch Gepäck und Kinderwagen und nur wenige Klappsitze.

Zusätzlich dazu sind an den Wochenenden und Feiertagen von Karfreitag bis Ende Oktober zusätzliche Züge im Einsatz, die weitere Fahrmöglichkeiten für Ausflügler ermöglichen. Diese Züge bieten noch einmal weiteren Platz gegenüber den im Takt fahrenden Linien RE3 und RE5. Wir empfehlen, auch diese Züge bei der Ausflugsplanung zu nutzen. Es gilt hier der normale VBB-Tarif:

Extrazüge auf der Linie RE3:         

  • Berlin Hbf ab 10:xx Uhr nach Prenzlau
  • Prenzlau ab 15:xx Uhr nach Berlin Hbf

Extrazüge auf der Linie RE5         

  • Berlin Hbf ab 8:xx Uhr nach Warnemünde
  • Warnemünde ab 17:36 Uhr oder 18:44 Uhr nach Berlin 
  • Berlin Hbf ab 10:xx Uhr nach Neustrelitz
  • Neustrelitz ab 16:24 Uhr oder 17:12 Uhr nach Berlin 

 

Genaue Fahrzeiten sowie Zwischenhalte erfahren Sie über die VBB-Fahrinfo im Internet und über die Smartphone-App Bus&Bahn.

7.    Wo kann ich mich informieren, wenn ich vor Ort ein Fahrrad ausleihen möchte?

Nicht immer muss das eigene Fahrrad mit auf die Fahrt. Es gibt inzwischen viele Fahrrad-Verleihstationen direkt oder in der Nähe von Bahnhöfen. In der VBB-Livekarte auf der VBB-Homepage sind neben den aktuell stattfindenden Bus- und Bahnfahrten zusätzlich Fahrradvermieter in Brandenburg aufgelistet sowie  die  Bike-Sharing-Anbieter in Berlin mit Buchungslinks und Verfügbarkeitsangabe. So eröffnen sich viele Alternativen, wie man auch ohne Fahrradmitnahme auf Radtour gehen kann. Link www.VBB.de/livekarte

8.    Gibt es auch Informationen zu Verleihstationen an der Ostsee, an denen ich ein Fahrrad mieten kann?

Ja, unter http://www.ostsee24.de/ostsee-urlaub/aktivurlaub/radwege/fahrradverleih finden Sie eine große Übersicht Fahrradverleih-Stationen an der Ostsee.

nach oben ↑
X