Häufige Fragen zu VBB jump

Was ist VBB jump?
VBB jump ist eine App für die jüngeren Verkehrsteilnehmer mit der auf einfache Art Verbindungsauskünfte für alle Bus- und Bahnfahrten im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg abgerufen werden können. Mit der App VBB jump können Kinder und Jugendliche spielend leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu Großeltern, Sportverein und Co. finden. Die App steht kostenlos als Download im Google-Play-Store zur Verfügung.

Für welche Altersgruppe ist VBB jump geeignet?
Hauptmerkmal von VBB jump ist die einfache und intuitive Benutzerführung. Die App ist auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten jüngerer Fahrgäste im Grundschulalter zwischen 8 und 13 Jahre zugeschnitten. Die neue Anwendung ist auf Basis qualitativer Analysen mit zahlreichen Kindern und deren Eltern, Interviews an Berliner Schulen sowie umfangreicher Usability-Tests entwickelt worden. So flossen unterschiedlichste Faktoren in den Entstehungsprozess mit ein, unter anderem Erkenntnisse über bevorzugte Wege und Transportmittel der jungen Verkehrsteilnehmer sowie deren Umgang mit Navigationshilfen und Smartphones.

Woher und für welche Betriebssysteme bekomme ich die VBB jump App?
Die VBB jump App erhalten Sie aktuell in Ihrem Google-Play-Store. Die Links finden Sie auch unter VBB.de/jump. Für den iOS-App-Store von Apple ist eine Version bis Ende 2018 geplant.

Für welche Geräte ist die App verfügbar?
Die VBB jump App ist bisher nur für Smartphones mit Android-Betriebssystemen programmiert und daher nicht für Tablets geeignet. Bis Ende 2018 ist eine Version für den App-Store für Apple iPhones geplant.

Warum benötigt die App VBB jump Zugriff auf den Standort des Handys?
Die Zugriffsrechte werden ausschließlich benötigt, um Funktionen der App nutzen zu können. Diese sind zum Beispiel:

  • vom aktuellen Ort zu einem der hinterlegten Ziele auf dem jump Board geleitet zu werden, oder
  • über die Hilfefunktion „Holt mich bitte hier ab.“ den Standort an den hinterlegten Kontakt zu senden.

Der Zugriff auf den Standort verwendet die App allerdings nur beim Aufruf des jump Boards und der Hilfe-Funktion. Dabei arbeitet sie möglichst stromsparend und verwendet bereits gefundene Standortdaten wieder. Der Akkuverbrauch im Vergleich zur VBB-App Bus&Bahn sollte also geringer sein.

Wie kann mein Kind ein Ticket in der App kaufen?
Aktuell können Nutzer in der App keine Tickets für Bus und Bahn kaufen. Diese Funktion ist für die Zukunft geplant. Erwachsene können heute schon in der VBB-App Bus&Bahn Tickets erstehen.

Warum werden keine Karten bei der Wegbeschreibung angezeigt?
VBB jump soll in der Anwendung so einfach wie möglich für die jungen Nutzer sein. Daher sind z.B. spezielle Funktionen (wie Fußwegrouting auf der Karte), die in der VBB-App Bus&Bahn enthalten sind, nicht verfügbar. Bei der Entwicklung der App zusammen mit Kindern hat sich gezeigt, dass das Fußwegrouting in dem Alter noch nicht verstanden wird.
Daher finden Sie in den Optionen die Möglichkeit, die Gehzeit an die Laufgeschwindigkeit Ihres Kindes anzupassen. So kann die Wegezeit, die in der Schritt-für-Schritt-Anleitung angezeigt wird, auf Ihr Kind angepasst werden.

Wie sieht mein Kind, wenn der Nahverkehr vom Fahrplan abweicht?
Die Fahrverbindungen werden in der App mit Echtzeitdaten angezeigt. Die Abweichungen vom Fahrplan werden für jede Teilstrecke auf die Minute genau angegeben. Diese Daten sind identisch mit denen der VBB-Fahrinfo in der VBB-App Bus&Bahn.
Auf komplexere Störungsmeldungen wie etwa veränderte Linienführungen oder Betriebsstörungen, die beispielsweise in der VBB-App Bus&Bahn angezeigt werden, wurde in der VBB jump-App verzichtet, da hier ein deutlich höheres Leseverständnis zum Nachvollziehen der Informationen benötigt wird.
Ist das Kind in den falschen Bus gestiegen oder benötigt anderweitig Hilfe, kann es schnell und unkompliziert seine Eltern oder weitere hinterlegte Kontakte via SMS oder Anruf erreichen.
Wichtig: Grundsätzlich empfehlen wir, alle Fahrten und Wege mit Ihrem Kind so lange zu üben, bis es sich sicher fühlt, allein am öffentlichen Nahverkehr teilzunehmen.

Wie ist die App für Lese-Anfänger geeignet?
Bei der Entwicklung der VBB jump-App haben wir von Anfang an Kinder zwischen neun und 13 Jahren einbezogen. Daher beruhen viele Funktionen auf visuellen Informationen wie etwa das jump Board. Andere Informationen wie Fahrtrichtungen sind in besonders großer Schrift lesbar. Auch die Hilfefunktion versendet eine vorformulierte Nachricht.
Die App ist jedoch nicht vollständig barrierefrei. Die Fahrauskunft und Wegbeschreibung dienen allein der Information, Fahrten und Wege sollten vorher mit dem Kind eingeübt werden.

Wie kann ich Fahrten mit meinem Kind planen?
Sie können mit Ihrem Kind bis zu acht Ziele mit persönlichen Adressen auf dem jump Board speichern. Diese Orte werden bei der Fahrauskunft als Ziele genutzt. Da die VBB jump-App für Smartphones optimiert ist, können Verbindungen in Echtzeit und somit jeder Zeit herausgesucht werden.
Eine Fahrt für den nächsten Tag zu planen ist daher leider nicht möglich. Auch Verbindungen zu einem neuen Ziel können nur dann gefunden werden, wenn der Ort auf dem jump Board abgespeichert wird. Die Erfahrungen bei der Entwicklung der App haben gezeigt, dass junge Nutzer diese Funktion schnell verinnerlichen und so flexibel neue Ziele auf dem jump Board speichern und Verbindungen finden können.

Mein Kind nutzt die App und hat Anregungen zur Verbesserung, wo kann ich diese weiterleiten?
Wir freuen uns über Anregungen und Wünsche, damit wir bei neuen Updates die Funktionen der App verbessern und erweitern können. Schicken Sie uns dazu gern eine E-Mail an: info@vbb.de.

Wo kann ich mich bei weiteren Fragen oder Problemen informieren?
Sollten Fehler oder Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte an das VBB-Infocenter unter 030 25 41 41 41 oder info@vbb.de

nach oben ↑
X