„App“ sofort: Einfach Tickets kaufen mit VBB-App Bus&Bahn

VBB-App integriert HandyTicket Deutschland und Touch&Travel

Ab sofort können Fahrgäste Tickets einfach und bequem für alle Busse und Bahnen in ganz Berlin und Brandenburg jetzt mit dem Handy kaufen. Die neue VBB-App Bus&Bahn bietet zusätzlich zu der bewährten Routenplanung der VBB-Fahrinfo den Ticketkauf für den gesamten VBB an. Die VBB-App können Besitzer von Android-Smartphones kostenlos im Google PlayStore herunterladen – die VBB-App für iPhones folgt in Kürze. Mit der separat erhältlichen HandyTicket Deutschland-App und dem VBB-Account können unterwegs auch Tickets für zwanzig weitere Regionen in Deutschland (z.B. Dresden, Hamburg, Köln) ohne Neuanmeldung erworben werden.

Die neue VBB-App vereint die bewährten Funktionen der VBB-Fahrinfo (Abfrage von Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten in Echtzeit, Fahrweg, Umsteigeverbindungen, Barrierefreiheit etc.) mit der Möglichkeit, sofort auch für jede Verbindung im Verbund das nötige Ticket zu kaufen. Die Fahrgäste können dabei entscheiden, ob sie ihren Fahrschein über das System HandyTicket Deutschland oder über das System Touch&Travel erwerben wollen. Die Erweiterung der VBB-App sei ein Meilenstein beim Ticketverkauf, sagt VBB-Geschäftsführer Hans-Werner Franz: „Es gibt nun den persönlichen, mobilen Berlin-Brandenburger Fahrscheinautomaten in der Jackentasche. Er sucht die besten Bus- und Bahnverbindungen heraus und bietet das passende Ticket an. Einige wenige Fingertipps und man kann sofort losfahren - mit gültigem Ticket im Handy.“

Die VBB-App bietet mehr als 40 Tarifprodukte für die Fahrten in ganz Berlin und allen Städten und Regionen in Brandenburg:

  • Kurzstrecken
  • Anschlussfahrausweise
  • Einzelfahrausweise
  • Tageskarten
  • 4-Fahrten-Karten
  • Kleingruppen-Tageskarten und Gruppenkarten
  • Fahrradkarten (in Kürze)

Darüber hinaus können mit der HandyTicket Deutschland-App und dem VBB-Account auch Fahrausweise für Bus- und Bahnfahrten in vielen weiteren Städten und Regionen Deutschlands gekauft werden (u.a. Dresden, Hamburg, Nürnberg, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Dortmund, Wuppertal, Stuttgart).

Bezahlt werden die Handytickets entweder per SEPA-Lastschrift-verfahren, per Kreditkarte oder anonym per Vorauszahlung auf ein Guthaben-Konto („Prepaid“). Für den Kauf der Tickets ist eine einmalige Registrierung notwendig (im Prepaid-Verfahren auch ohne Angabe persönlicher Daten). Bei der Entwicklung der App wurden die Datenschutzbeauftragten einbezogen.

Weitere Informationen und eine Liste der häufig gestellten Fragen und Antworten gibt es auf der VBB-Homepage im Netz unter VBB.de/handyticket und auf Facebook unter Facebook.de/vbb-app.

nach oben ↑
X