Besser umsteigen am Bahnhof Ludwigsfelde-Struveshof

Bahn, Bus, PKW und Rad direkt verknüpft

VBB informiert Haushalte mit Infoblatt

In Ludwigsfelde-Struveshof ist eine völlig neue Station als Ersatz für den Haltepunkt Genshagener Heide entstanden. Diese liegt am westlichen Rand von Ludwigsfelde an der zentralen Verkehrsachse, der Potsdamer Straße. Im Dezember 2012 waren bereits zwei Bahnsteige für die Züge der Bahnlinie RB22 Potsdam – Flughafen Berlin-Schönefeld (SXF) in Betrieb gegangen.

Ende Oktober 2013 wurde die Fußgängerüberführung mit Aufzügen und Treppen zur barrierefreien Erschließung der Bahnsteige ihrer Bestimmung übergeben. Ab dem 12. Dezember 2013 kann auch der große Bahnhofsvorplatz am nördlichen Bahnsteig genutzt werden. Dazu gehören Bushaltestellen, 55 Park+Ride-Stellplätze einschließlich Behindertenstellplätze und Kurzzeitparken sowie 100 witterungsgeschützte Fahrradstellplätze, weitere 60 Stellplätze sind in Planung. Ein öffentliches WC soll 2014 noch errichtet werden.

Zur Anbindung des Bahnhofs im Busverkehr hat die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (VTF) die Linienführung ihrer Stadt- und Regionalbuslinien angepasst. Die Linien 702 und 710 fahren wochentags stündlich zwischen Struveshof, Innenstadt (Potsdamer Str.) und Bahnhof. Zur Hauptverkehrszeit hält auch die Linie 621 von/nach Teltow direkt auf dem neuen Vorplatz. Die Regionalbusse 618 (Potsdam, Wünsdorf), 619 (Potsdam) und 750 (Potsdam, Luckenwalde) halten an der nahegelegenen Haltestelle Struveweg.

Das VBB-Infoblatt zum neuen Bahnhof Ludwigsfelde-Struveshof enthält Infos zu den neuen Abfahrtszeiten von Bahn und Bus, einige Fahrpreisbeispiele und Einzelheiten zu den getätigten Baumaßnahmen. Es wird in einer Auflage von 18.000 Stück an die Haushalte in Ludwigsfelde verteilt und kann zudem unter www.vbb.de/umsteigen heruntergeladen werden.

nach oben ↑
X