Informationen und Hinweise zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz bei der VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH

Der VBB nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und informiert Sie nachstehend ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten: Beim Umgang mit personenbezogenen Daten richtet sich der VBB nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere nach der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Der VBB erhebt und verarbeitet Ihre Daten als Verantwortlicher. Sollte in bestimmten Fällen davon abgewichen werden, so werden Sie an der entsprechenden Stelle darüber informiert.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu den Datenverarbeitungen beim VBB haben, so kontaktieren Sie bitte:

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Telefon: 0 30 – 25 41 40
Telefax: 0 30 – 25 41 41 12
E-Mail: info@vbb.de

Für Fragen, Anregungen und/oder Kritik erreichen Sie den bestellten Datenschutzbeauftragten unter:

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
Datenschutz
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
E-Mail: datenschutz@vbb.de

 

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb des VBB erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Für eine Vertragsabwicklung ist in der Regel die Einschaltung weisungsabhängiger Auftragsverarbeiter erforderlich, wie z. B. von Druck- oder Versanddienstleistern oder sonstigen an der Vertragserfüllung Beteiligten. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Die nachstehend genannten Dienstleister arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt wird.

Die Beantwortung von Anfragen kann eine Weiterleitung an die beteiligten Projektpartner erforderlich machen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Regelungen der DSGVO und dem BDSG.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung dieser Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn andere gesetzliche oder anderweitig festgelegten Aufbewahrungsfristen erfordern dies. Bitte beachten Sie. dass Sie ggf. die Löschung Ihrer Daten selbst festlegen bzw. durchführen können (z. B. beim Versand von Newslettern).

Welche Rechte haben Nutzerinnen und Nutzer der VBB-Website?

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Ferner haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO) zu beschweren.

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes wenden. Eine Liste der Aufsichtsbehörden ist hier abrufbar. 

Über die nachstehenden Kontaktdaten können Sie Ihre Rechte ausüben:

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
Datenschutz
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
E-Mail: datenschutz@vbb.de

Was passiert bei Links zu externen Seiten?

Von der VBB-Website können Sie unter Umständen durch das Klicken auf Links zu Websites Dritter gelangen. Bei der Einrichtung dieser Links haben wir die Inhalte der externen Websites auf Rechtswidrigkeit und Strafbarkeit geprüft. Allerdings kann eine Änderung der Inhalte der externen Websites im Nachhinein nicht ausgeschlossen werden. Der VBB ist nicht verpflichtet, die Links und die externen Websites fortwährend zu überprüfen. Wir können daher keinerlei Haftung für die Datenschutzrichtlinien der externen Websites übernehmen.

Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Wir passen unsere Informationen und Hinweise zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz an veränderte Funktionalitäten oder geänderte Rechtslagen an. Daher empfehlen wir, die Informationen in regelmäßigen Abständen zur Kenntnis zu nehmen.

Überblick über unsere Datenschutzinformationen:

  1. Nutzung der Website vbb.de

Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne Angabe persönlicher Daten möglich. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben, wie wir sie nutzen und wie Sie der Datenverarbeitung widersprechen können.

Welche Daten werden erhoben und wie und warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Beim Besuch der VBB-Website werden bestimmte gerätebezogene Daten automatisch erhoben und verarbeitet. Hierbei handelt es sich um die beim Besuch einer Website typischerweise anfallenden sogenannten Server-Log-Files. Folgende Daten werden in der Regel dabei an uns übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt Ihrer Anforderung
  • Zugriffstatus/HTTP- Statuscode
  • Übertragene Datenmenge
  • Website (von der die Anforderung kommt)
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Nutzung dieser Webseite ohne Verarbeitung dieser Daten ist technisch nicht möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung der Korrespondenz. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Newsletter

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Pressenewsletter abonnieren, mit dem wir Sie regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen rund um unser VBBLand informieren.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jedem Newsletter bereitgestellten Link oder per E-Mail an krokowski@vbb.de erklären.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung nutzen wir eine individuelle ID bei allen Links im Newsletter. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Cookies

Diese Website nutzt permanente Cookies. Permanente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Dritt-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Website (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Website (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

 

Wei­ter­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten an Drit­te

Daten, die beim Zu­griff auf unsere Website pro­to­kol­liert wor­den sind, wer­den an Drit­te nur über­mit­telt, so­weit wir ge­setz­lich oder durch Ge­richts­ent­schei­dung dazu ver­pflich­tet sind oder die Wei­ter­ga­be im Falle von An­grif­fen auf unsere In­ter­ne­t­in­fra­struk­tur zur Rechts-​ oder Straf­ver­fol­gung er­for­der­lich ist. Eine Wei­ter­ga­be zu an­de­ren nicht­ kom­mer­zi­el­len oder zu kom­mer­zi­el­len Zwe­cken er­folgt nicht.

Insofern wir Dritte zur Verarbeitung von Daten beauftragen, erfolgt dies grundsätzlich unter Abschluss eines Auftragsverarbeitungs-Vertrages (AV) gem. Art. 28 DSGVO. Dies ist für unsere Website der Fall für:

  • Versand des Pressenewsletters und den damit verbundenen Auswertungen: Mailjet SAS (französischen Gesellschaft), 13-13 bis, Rue de l'Aubrac – 75012 Paris, Frankreich
  • Digital Audience Measurement (Messung der Nutzung der Website): INFOnline GmbH, Brühler Str. 9, 53119 Bonn

Soweit wir Daten in einem Drittland (d. h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) mittels Inanspruchnahme von Diensten Dritter offenlegen oder übermitteln, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer vorvertraglichen oder vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, erfolgt die Verarbeitung der Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen gem. Art. 44 ff DSGVO. Dies bedeutet für Sie, dass die Verarbeitung z.B. auf Grundlage besonderer Garantien erfolgt, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU-konformen Datenschutzniveaus (z. B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (als „Standardvertragsklauseln“ bezeichnet).

Websiteanalyse

Auf unserer Homepage werden sogenannte Tracking-Tools verwendet. Hierfür nutzen wir die Dienstleistungen von Google Analytics: Google Analytics ist eine Dienstleistung von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google").

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, wird auf dieser Website Google Analytics eingesetzt, ein Webanalysedienst der Google LLC. Die Nutzung umfasst eine bestimmte Betriebsart, die es ermöglicht, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

Google Analytics verwendet spezielle Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um eine IP-Anonymisierung erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. https://policies.google.com/?hl=de.

Zwecke der Websiteanalyse durch Google Analytics und Rechtsgrundlage

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO. Der Empfänger der erhobenen Daten ist Google. 

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können (z. B. die Fahrinfo).

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Google Analytics und Datenschutz finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Interessenbezogene Onlinewerbung

Der VBB nutzt die Dienstleister Urban Media GmbH, INFOnline und Mailjet, um Ihnen Werbeanzeigen gemäß Ihren Interessen zu zeigen. Dazu werden pseudonymisierte Daten erhoben und ausgewertet. Sie können gegenüber den Dienstleistern dieser Datenauswertung widersprechen und die Beseitigungsmöglichkeit bzw. Löschung der Daten einfordern.

Urban Media

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Servicedienstleister und für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zweck der Datenverarbeitung ist die Vermarktung von Anzeigen auf der VBB-Website. Der VBB hat die Urban Media GmbH (Askanischer Platz 3, 10963 Berlin) beauftragt. Deren Datenschutzerklärung ist unter https://www.urban-media.com/datenschutz/ einzusehen.

Die folgende Liste ist eine Aufzählung der in unserer Website genutzten Service-Dienstleister und den dazugehörigen Datenschutzerklärungen und Opt-Out-Links:

Google DFP/ADX – Adsense

Datenschutzerklärung      
OptOut-Link                    

Outbrain

Datenschutzerklärung
OptOut-Link                

Brightcove Inc.

Datenschutzerklärung
Opt-Out via E-Mail

INSKIN

Datenschutzerklärung
OptOut-Link

YOC AG

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

FutureTV

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

Teads

Datenschutzerklärung
OptOut-Link

CONTENT GARDEN

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

Plista

Datenschutzerklärung

OptOut-Link

define media

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

Adyoulike

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

AppNexus

Datenschutzerklärung
OptOut-Link

OpenX

Datenschutzerklärung
OptOut-Link

Index Exchange

Datenschutzerklärung
OptOut via E-Mail

 

Einen Internet-Service, der Cookies in den gängigen Internet-Browsern Firefox, Microsoft Internet Explorer und Google Chrome verwaltet, ermöglicht es Ihnen, für die in Ihrem Browser gespeicherten Cookies die entsprechenden Dienstleister zu finden und diese Ihnen als Liste aufzuführen. In dieser Liste können Sie dann entscheiden, ob Sie ein entsprechende Opt-In oder ein Opt-Out ausführen möchten.

Um zu widersprechen, können Sie den folgenden Link nutzen: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.

INFOnline

Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH (Brühler Str. 9, 53119 Bonn) erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten (IP-Adresse, ein zufällig erzeugter Client-Identifier, ein Geräte-Identifier, Advertising-Identifier, Installation-ID, Android-ID und Vendor-ID) ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser Website ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmerinnen und Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Website – auch in direktem Vergleich mit Websites und Applikationen Dritter – der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.

Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

Die IP-Adresse und die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben. Für die Erstellung der AGOF-Studie werden Daten mit Client-Identifiern an die folgenden Dienstleister der AGOF weitergegeben:

Wenn Sie an der Messung nicht teilnehmen möchten, können Sie unter folgendem Link widersprechen: https://optout.ioam.de.

Um bei der Website einen Ausschluss von der Messung zu garantieren, ist es technisch notwendig, ein Cookie zu setzen. Sollten Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, ist es notwendig, den Opt-Out-Vorgang unter dem oben genannten Link zu wiederholen.

Mailjet

Der VBB nutzt den Dienstleister Mailjet, um die Presse-Newsletter zu versenden. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und einer Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Mailjet nutzt auch Analyse- und Tracking-Tools, um Kundeneinblicke zu gewinnen und um den Inhalt zu verbessern. Standardmäßig werden Cookies nicht automatisch installiert (ausgenommen sind Cookies, die für den Betrieb der Mailjet-Dienste notwendig sind und deren Installation Ihnen durch einen Banner angezeigt wird). Den geltenden Vorschriften gemäß fordert Mailjet Ihre Genehmigung an, bevor diese Art Cookies implementiert werden. Um Störungen durch diese systematischen Genehmigungsanforderungen zu vermeiden und eine ununterbrochene Navigation zu ermöglichen, können Sie Ihren Rechner so konfigurieren, dass er Mailjet-Cookies grundsätzlich akzeptiert oder ablehnt oder nur gewisse Cookies akzeptiert. Bitte beachten Sie, dass Mailjet gewisse Dienste ohne gewisse Cookies nicht garantieren kann. Standardmäßig akzeptieren Browser alle Cookies.

Mailjet sammelt und verarbeitet folgende Daten: E-Mail-Adresse, Anrede, Vorname, Nachname, Land, gegebenenfalls Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Passwort, postalische Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse(n) und Domain-Name, Verbindungs- und Navigationsdaten, sofern Sie dies gestatten, Übersichten über Bestellungen, Reklamationen, Störungen, Informationen über Abonnements und Schriftverkehr auf unserer Webseite. Ob es sich jeweils um zwingend verbindliche oder optionale Daten handelt (um Ihre Registrierung abschließen und unsere Dienste für Sie erbringen zu können), wird Ihnen bei der Datenerhebung durch ein Sternchen angezeigt.

Die betreffenden Daten können an Unterauftragnehmer weitergegeben werden, die Mailjet bei der Ausführung seiner Dienste in Anspruch nimmt. Die Unterauftragnehmer sind:

  • OVH (Datacenter) - 2 rue Kellermann - 59100 Roubaix, Frankreich
  • Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Proxiad Bulgaria (Softwareentwickler) - 13-b Tintyava St. 4. Stock, 1113 Sofia, Bulgarien
  • Pontica Solutions Bulgaria (Provider für Geschäftsprozesse) - j.k. Gotse Delchev, bl.41, ap.43, 1404 Sofia, Bulgarien und
  • Attinéos (Digital Services Company) - 27, avenue de l’Opéra, 75001 Paris.

Mailjet wird Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht zu Marketing- oder sonstige Zwecke an Dritte weitergeben.

Mailjet speichert Ihre Daten nur für den Zeitraum, der für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, und nicht länger als 3 Monate nach der Schließung des Kontos (sofern nicht gesetzlich anders vorgeschrieben). Der Nachrichteninhalt wird für einen Zeitraum von nur 6 Tagen gespeichert. Andere Daten können jederzeit während der aktiven Nutzung Ihres Kontos gemäß den oben genannten Bestimmungen gelöscht werden.

2. Handyticket – VBB-Handyticket via Handyticket Deutschland

2.1. Registrierung, Abrechnung und Ticketausgabe

Art und Umfang der Datenerhebung

Wenn Sie ein VBB-Handyticket des Anbieters Handyticket Deutschland erwerben möchten, gehen Sie ein Vertragsverhältnis mit der Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH (im Folgenden OVG) ein. Die OVG vertreibt für das VBB-Gebiet, unter dem Markennamen „VBB-Handyticket“, elektronische Handytickets im Rahmen des HandyTicket Deutschlands und gibt diese als VDV-Barcodes über die VBB-App „Bus und Bahn“ aus.

Der für die Verarbeitung Ihrer Daten für das VBB-Handyticket Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Ziffer 7 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH.

Der VBB bietet über die Website den Zugang zum Registrierungsportal von Handyticket Deutschland an. Ansprechpartner in allen datenschutzrechtlichen Belangen ist die OVG (Annahofer Str. 1a, 16515 Oranienburg, E-Mail: info@ovg-online.de).

Die OVG ist verantwortlich für die korrekte Speicherung und Aktualisierung der Daten Ihres Handytickets. Im Zusammenhang mit der Buchung von Fahrkarten erhebt die OVG neben Ihren personenbezogenen Daten auch sogenannte Zahlungsdaten (Bankverbindungen).

Wenn Sie am Verfahren Handyticket Deutschland teilnehmen möchten, müssen Sie sich im Internet auf der Login-Seite (https://www.handyticket.de/portals/web/nutzer/ovg/login.html) mit Ihren persönlichen Daten registrieren. Es ist auch möglich, ohne Preisgabe persönlicher Daten teilzunehmen. Für die Nutzung des Prepaid-Verfahrens genügen Telefonnummer und Kontrollmedium. Ebenso können Sie das Kreditkartendirektverfahren wählen. Bei diesem anonymen Ticketkauf sind neben der Telefonnummer die Kreditkartendaten ausreichend. Wollen Sie ein bequemes Bezahlverfahren (Kreditkarte, Lastschrift) nutzen, so erfragt die OVG von Ihnen bei der Registrierung auf der Login-Seite Ihre Handynummer, Ihr gültiges Kontrollmedium und darüber hinaus Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre Kreditkartendaten oder Ihre Bankverbindungsdaten. Diese Daten benötigt die OVG für das Vertragsverhältnis. Die von Ihnen angegebenen Daten werden im Rahmen der Online-Registrierung einer Identitäts- und Bonitätsprüfung unterzogen.

Durch die Bestellung und Nutzung eines per Handy gekauften und über eine VDV-Barcode (2D-Barcode) ausgegebenen Tickets erhält die OVG Angaben über die Art des von Ihnen erworbenen Tickets, den Gültigkeitszeitraum (Gültigkeitsbeginn und -ende) und das benutzte Tarifgebiet sowie Kennnummer des Tickets. Bei Einzelfahrausweisen, z. B. Anschlussfahrausweisen, erhält die OVG zudem den Startpunkt (Haltestelle). Diese Angaben sind für die Abrechnung notwendig. Diese Informationen erhält die OVG auch von Kunden, die nicht registriert sind, aber Beförderungsleistungen per Handyticket Deutschland in unserem Tarifgebiet in Anspruch nehmen.

Sollten Sie im Rahmen der Registrierung zum Handyticket Deutschland freiwillige Angaben mitgeteilt haben, werden diese von den Dienstleistern ausschließlich zu diesem Zweck verwendet.

Empfänger der Daten

Ihre Registrierungsdaten werden von der HanseCom Public Transport Ticketing Solutions GmbH auf Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Handyticket Deutschland zum Zwecke der Bereitstellung und Abrechnung elektronischer Handytickets weiterverarbeitet.

Zur Abwicklung des Verfahrens Handyticket Deutschland wurde ein Dienstleister (https://www.handyticket.de/impressum.html) beauftragt.

Die OVG gibt Ihre personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Kontoverbindung, Kreditkartendaten, ggf. Mobilfunknummer sowie Daten zu Ihren jeweiligen Ticketkäufen) und alle Änderungen an die LogPay Financial Services GmbH zum Zwecke des Verkaufes und der Abtretung unserer Forderungen gegen Sie, welche im Zusammenhang mit Ihrem Ticketkauf entstehen, weiter. Dies erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse auf unserer Seite besteht in der Auslagerung der Zahlungsabwicklung und des Forderungsmanagements. Das berechtigte Interesse auf Seiten der LogPay Financial Services GmbH besteht in der Erhebung der Daten zum Zwecke der Abwicklung von Zahlungen, zum Forderungsmanagement, der Bewertung der Zulässigkeit von Zahlarten und der Vermeidung von Zahlungsausfällen. Sie können der Übermittlung dieser Daten an die LogPay Financial Services GmbH jederzeit widersprechen, allerdings ist dann keine Bestellung mehr über den elektronischen Vertriebskanal möglich. Die datenschutzrechtlichen Informationen der LogPay Financial Services GmbH können Sie hier abrufen.

Sollten Sie als registrierter Kunde bei Beförderungsleistungen in einem anderen am Handyticket Deutschland beteiligten Verkehrsunternehmen nutzen, werden Ihre Nutzungsdaten an dieses Verkehrsunternehmen zur Abwicklung des Ticketverkaufes und auch als Grundlage für die Ticketkontrolle weitergegeben. Darüber hinaus werden die Daten an die jeweils auskunftsberechtigte Stelle übermittelt, sofern sie gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist.

Löschung der Daten

Nutzungsdaten (Ticketdaten) werden in der Regel nach 6 Monaten und rabattverursachende Tickets nach max. 36 Monaten gelöscht. Kundendaten werden 3 Monate nach Abschluss aller Prozesse infolge einer Kündigung vollständig gelöscht. Die angegebenen Löschfristen gelten nicht für die Zahlungsabwicklung durch die LogPay Financial Services GmbH.

2.2. Kommunikationsdaten

Art und Umfang der Datenerhebung

Für alle Kommunikationsvorgänge (Ticketausgabe, -kontrolle), die im Rahmen des Vertriebs und der Kontrolle von VBB-Handytickets stattfinden, werden durch das Vertriebssystem der OVG auf Basis von Handyticket Deutschland und die Kontrollterminals der Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg Datensätze erstellt und an die Hintergrundsysteme der Verkehrsunternehmen übermittelt.

Alle Datensätze enthalten den Zeitpunkt, den Ort und die Art des Kommunikationsvorgangs (Ticketausgabe, -kontrolle) sowie die jeweiligen Kennnummern für das Ticket, für das dem Ticket zugrundeliegende Tarifprodukt und für das Ausgabe- oder Kontrollterminal sowie Datum und Zeitpunkt des Gültigkeitsbeginns und -endes des Tickets.

Bei Kontrollvorgängen wird zudem die Kennnummer der Linie und der Fahrt, auf der der Kommunikationsvorgang stattgefunden hat, in den entsprechenden Datensatz geschrieben.

Empfänger der Daten

Die über die Terminals der Verkehrsunternehmen erhobenen Daten werden durch die Vertriebshintergrundsysteme (Ausgabe-/Kontrollsysteme) der Verkehrsunternehmen verarbeitet und an ein zentrales Datenkontrollsystem des VBB (Ausgabe- und Kontrolldatensätze) sowie das zentrale, deutschlandweite Sperrmanagementsystem der VDV eTicket-Service GmbH & Co. KG (Sperrdatensätze) übermittelt.

Das zentrale Datenkontrollsystem beim VBB erhält die Datensätze zur Ticketausgabe und -kontrolle direkt von den Systemen der Verkehrsunternehmen, um diese gegeneinander zu prüfen, damit die Systemsicherheit gewährleistet werden kann und ggf. Fehler in den Systemen erkannt und behoben werden können.

Löschung der Daten

Alle Kommunikationsdaten, welche die Vertriebshintergrundsysteme der Verkehrsunternehmen sowie das zentrale Datenkontrollsystem beim VBB erhalten, werden für die Dauer des Verfahrens gespeichert. Eine genaue Spezifizierung der Speicherdauer und Löschfristen erfolgt in Abstimmung den Datenschutzbeauftragen der VBB GmbH und der Verkehrsunternehmen, auf Grundlage einer Datenschutzfolgeabschätzung, externen Anforderungen und technische Möglichkeiten der Systeme.

3. Elektronisches Ticketing (eTicket) – VBB-fahrCard

3.1. Speicherung auf der VBB-fahrCard

Art und Umfang der Datenerhebung

Bei unpersönlichen, übertragbaren Tickets werden das Tarifprodukt, der tarifliche Geltungsbereich, die zeitliche und räumliche Gültigkeit und die Kartennummer im Chip der VBB-fahrCard gespeichert.

Bei persönlichen, nicht übertragbaren Tickets werden das Tarifprodukt, der tarifliche Geltungsbereich, die zeitliche und räumliche Gültigkeit und die Kartennummer im Chip der VBB-fahrCard gespeichert. Zudem wird Ihr Vor- und Zuname chiffriert (jeweils nur Anfangs- und Endbuchstabe lesbar) und ggf. Ihr Geburtsjahr (produktspezifisch) in Ihrem elektronischen Fahrausweis hinterlegt. Auf die Karte werden Ihr Lichtbild und Ihr Vor- und Zuname gedruckt.

Im Speicher eines jeden eTicket wird ein Logbuch angelegt, welches alle Schreibvorgänge, die auf dem Chip der VBB-fahrCard stattfinden, für den Kunden transparent und nachvollziehbar protokolliert. Hierzu gehören die Ticketausgabe sowie das Sperren von eTickets oder der kompletten VBB-fahrCard (Applikationssperre). Das Logbuch umfasst maximal zehn Einträge. Die folgenden Daten werden erfasst:

  • Art und Bezeichnung der Transaktion: Ausgabe / Sperrung
  • Terminal-ID
    • Terminalkennnummer: kennzeichnet die Art des Terminals und Terminalnummer
    • Organisationskennnummer des Verkehrsunternehmens, dem das Terminal gehört
  • Transaktionszeitpunkt: Datum und Uhrzeit der Ausgabe / Sperrung
  • Transaktionsort-ID
    • Ortstyp-Code: kennzeichnet die Art des Ausgabe- / Sperrorts (z.B. Bushaltestelle, Bahnhof)
    • Ortsnummer: eindeutige Kennungsnummer je Ausgabe- / Sperrort
    • Organisationskennnummer des Verkehrsunternehmens, dem der Ausgabe- / Sperrort zugewiesen ist
  • Berechtigungs-ID
    • Berechtigungsnummer des ausgegebenen / gesperrten Tickets
    • Organisationskennnummer des Verkehrsunternehmens, welches das Ticket ausgestellt hat
  • Produkt-ID
    • Produktnummer des als Berechtigung ausgegebenen Tarifprodukts
    • Organisationskennnummer des Tarifverantwortlichen (i. d. R. VBB)
  • Linien-ID
    • Liniennummer, auf der die Ausgabe / Sperrung erfolgte
    • Linienvariantennummer, falls für die Linie mehrere Linienwege geführt werden
  • Fahrt-ID
    • Fahrtnummer, auf der die Ausgabe / Sperrung erfolgte
    • Fahrtvariantennummer, falls für die Fahrt mehrere Fahrtwege möglich sind

Kontrollvorgänge werden in diesem Logbuch nicht protokolliert.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich die Daten aus dem Logbuch Ihrer VBB-fahrCard durch Ihren Kundenbetreuer in einem Kundenzentrum Ihres Verkehrsunternehmens anzeigen zu lassen. Zudem können Sie diese Daten selbst an einem Kundeninformationsterminal, kurz Infoterminal, Ihrer Wahl auslesen.

Infoterminals sind zumeist in den Kundenzentren der Verkehrsunternehmen installiert, aber auch in Partneragenturen zu finden. Der Zugang zu den Infoterminals ist während der Geschäftszeiten der Kundenzentren bzw. der Agenturen möglich.

Die VBB-fahrCard kann auch über kommerzielle Smartphone-Apps ausgelesen werden, sofern das Smartphone eine NFC-Schnittstelle besitzt.

Das eTicket kann kontaktlos gelesen bzw. beschrieben werden, wenn das Lese-/ Schreibgerät maximal einen Zentimeter von der Karte entfernt ist. Somit können Karten in Jackentaschen oder Geldbörsen in der Regel nicht ausgelesen werden. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Ihr eTicket mit einer entsprechenden Schutzhülle zu versehen, die einen elektronischen Kontakt mit der Karte verhindert.

Bitte beachten Sie, dass die Schutzhülle für selbständige Kontrollvorgänge an den Busterminals und bei mobilen Kontrollen durch Kontrollpersonale der Verkehrsunternehmen entfernt werden muss.

Empfänger der Daten

Die Daten auf der VBB-fahrCard sind nur dem Inhaber und den Kontrollpersonalen der Verkehrsunternehmen zugänglich. Beim Auslesen der VBB-fahrCard an Kundeninformationsterminals oder via Handy-Apps werden die Daten der eTickets und des Logbuchs auf dem Display des Auslesegeräts angezeigt. Es werden keine Datensätze erzeugt.

Bei Ausgabe- und Kontrollvorgängen durch die Verkehrsunternehmen werden die Daten der VBB-fahrCard (Applikation) und der eTickets auf den Displays der stationären oder mobilen Terminals angezeigt. Ausgabevorgänge von Tickets werden im Logbuch der VBB-fahrCard gespeichert. Sollte ein Kontrollvorgang zur Sperrung eines eTickets bzw. einer VBB-fahrCard (Applikationssperre) führen, so wird hierzu ebenfalls ein entsprechender Datensatz in das Logbuch der Karte geschrieben.

Löschung der Daten von der VBB-fahrCard

Bei jedem Kontakt mit einem eTicket-Terminal, bei dem ein Ticketausgabe- oder ggf. Sperrvorgang ausgelöst wird, wird ein Eintrag in das Logbuch auf dem eTicket geschrieben. Nach zehn Einträgen überschreibt jeder weitere den jeweils ältesten vorhandenen Eintrag (Ringspeicher).

Sie können daneben auch alle Einträge aus dem Logbuch Ihres eTicket an jedem Infoterminal selbstständig löschen. Infoterminals sind zumeist in den Kundenzentren der Verkehrsunternehmen installiert, aber auch in Partneragenturen zu finden. Der Zugang zu den Infoterminals ist während der Geschäftszeiten der Kundenzentren bzw. der Agenturen möglich.

3.2. Kommunikationsdaten

Art und Umfang der Datenerhebung

Für alle Kommunikationsvorgänge (Ticketausgabe, -kontrolle und ggf. -sperrung), die mit der VBB-fahrCard stattfinden, werden durch die Ausgabe- und Kontrollterminals der Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg Datensätze erstellt und an die Hintergrundsysteme der Verkehrsunternehmen übermittelt.

Bei persönlichen Tickets werden in den Datensätzen zur Ticketausgabe Ihr Vor- und Zuname chiffriert (jeweils nur Anfangs- und Endbuchstabe lesbar) und ggf. Ihr Geburtsjahr erfasst.

Alle Datensätze enthalten den Zeitpunkt, den Ort und die Art des Kommunikationsvorgangs (Ticketausgabe, -kontrolle oder -sperrung) sowie die jeweiligen Kennnummern für das Ticket, für das dem Ticket zugrundeliegende Tarifprodukt und für das Ausgabe- oder Kontrollterminal sowie Datum und Zeitpunkt des Gültigkeitsbeginns und -endes des Tickets.

Bei Kontroll- oder Sperrvorgängen wird zudem die Kennnummer der Linie und der Fahrt, auf der der Kommunikationsvorgang stattgefunden hat, in den entsprechenden Datensatz geschrieben.

Empfänger der Daten

Die über die Terminals der Verkehrsunternehmen erhobenen Daten werden durch die Vertriebshintergrundsysteme (Ausgabe-/Kontrollsysteme) der Verkehrsunternehmen verarbeitet und an ein zentrales Datenkontrollsystem des VBB (Ausgabe- und Kontrolldatensätze) sowie das zentrale, deutschlandweite Sperrmanagementsystem der VDV eTicket-Service GmbH & Co. KG (Sperrdatensätze) übermittelt.

Das zentrale Datenkontrollsystem beim VBB erhält die Datensätze zur Ticketausgabe und -kontrolle (Vor- und Zuname und ggf. Geburtsjahr werden vor Eingang in das System gelöscht) direkt von den Systemen der Verkehrsunternehmen sowie die Datensätze zur Ticket-/ Kartensperrung, die von den Kontrollsystemen der Verkehrsunternehmen erhoben worden, über das Sperrmanagementsystem der VDV eTicket-Service GmbH & Co. KG, um diese gegeneinander zu prüfen, damit die Systemsicherheit gewährleistet werden kann und ggf. Fehler in den Systemen erkannt und behoben werden können.

Löschung der Daten

Alle Kommunikationsdaten, welche die Vertriebshintergrundsysteme der Verkehrsunternehmen sowie das zentrale Datenkontrollsystem beim VBB erhalten, werden für die Dauer des Verfahrens gespeichert. Eine genaue Spezifizierung der Speicherdauer und Löschfristen erfolgt in Abstimmung mit den Datenschutzbeauftragen der VBB GmbH und der Verkehrsunternehmen, auf Grundlage einer Datenschutzfolgeabschätzung, externen Anforderungen und technische Möglichkeiten der Systeme.

4. Mobile Anwendungen (Apps) – „Handyticket Deutschland“, „Bus & Bahn“ und „jump“

Für die Verwendung unserer Apps auf Ihren mobilen Geräten werden automatisch Daten erfasst, wie z. B.

  • Namen und die Version der App, die Sie benutzen,
  • eindeutige Gerätekennung (Unique Device Identifier, UDID) sowie der
  • lokaler Zeit- und Datumsstempel des Servers.

Dies dient der Gewährleistung der einwandfreien Funktion der App, d. h. der Registrierung, zum Zwecke des Kundendienstes und, falls Sie die App versehentlich von Ihrem Gerät entfernen, zur Wiederherstellung der App auf Ihrem Gerät verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir erfassen den physischen Standort Ihres Geräts nur im Falle Ihrer Einwilligung, um Ihnen standortbasierte Dienstleistungen zu liefern, z. B. Navigations- und Verkehrsinformationen. Die Erfassung und Weitergabe dieser Standortinformationen kann jederzeit ausgesetzt werden, indem die standortbasierten Dienstleistungen innerhalb der App nicht benutzt werden oder Sie Ihr mobiles Gerät ausschalten. Zu Abrechnungszwecken müssen wir ggf. Ihren Standort (Start/Ziel) erfassen. Wir können auch Informationen zum Standort erfassen („Verkehrsmessdaten“), um die Inhalte zu verbessern. Diese Informationen werden jedoch anonymisiert erfasst. Grundsätzlich können Sie unseren Apps den Zugriff auf die GPS-Positionsdaten Ihres mobilen Gerätes verbieten. Dies hat lediglich die Beeinträchtigung der Bedienbarkeit in Form von Selbsteingaben zur Folge.

Zur Vereinfachung der Bedienbarkeit können Sie unseren Apps auch den Zugriff auf Ihre Kontakte erlauben oder verbieten. Im Falle der Erlaubnis werden die Adressbücher nicht vollständig ausgelesen und nicht an unsere Server übertragen. Lediglich die Adressdaten (Straße und Ort) werden für Berechnung der Fahrzeit und der Haltestellen verwendet. Grundsätzlich können Sie unseren Apps den Zugriff auf Ihre Kontakte verbieten. Dieses hat lediglich die Beeinträchtigung der Bedienbarkeit in Form von Selbsteingaben zur Folge.

Alle unsere Apps verzichten auf Berechtigungen, die die Privatsphäre der Nutzer einschränken könnten. Werden Berechtigungen benötigt, so erklären sich diese aus der jeweiligen App-Beschreibung und den erforderlichen Funktionen der App, zu denen Sie gem. § 13 Abs. 1 TMG vor Beginn des Nutzungsvorgangs informiert werden.

5. Kontakt

Zur Kommunikation und Kontaktaufnahme im Rahmen von Anfragen oder Beschwerden verarbeiten wir Ihre Daten, wie z. B.

  • Name, Vorname,
  • Anschrift
  • E-Mailadresse
  • Telefonnummer und
  • Grund der Kontaktaufnahme (Information, Beschwerde).

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung der Korrespondenz. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Social Media

Sie finden uns in verschiedenen sozialen Medien mit einem eigenen Auftritt. Die von uns betriebenen und im Folgenden näher ausgeführten Aktivitäten in sozialen Medien werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit diesen Aktivitäten möchten wir Ihnen ein breites, multimediales Angebot zur Verfügung stellen und uns mit Ihnen zu für Sie wichtigen Themen austauschen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien entnehmen Sie bitte dem jeweiligen, im Folgenden näher aufgeführten Angebot.

Facebook

Besuchen Sie unsere Fanpages bei Facebook, speichert und verarbeitet die Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, als Betreiber personenbezogene Daten in dem in der Datenschutzrichtlinie beschriebenen Umfang. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier: http://de-de.facebook.com/policy.php .

Auf unserer Website sind PlugIns des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-PlugIns erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Website. Eine Übersicht über die Facebook-PlugIns finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/. Wenn Sie unsere Website besuchen, wird über das PlugIn eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Website besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Website auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Website keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Twitter

Besuchen Sie unsere Twitter-Kanäle, speichert und verarbeitet die Twitter Inc., 795 Folsom Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA, als Betreiber personenbezogene Daten in dem in der Datenschutzrichtlinie beschriebenen Umfang. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier: https://twitter.com/de/privacy .

Wenn Sie Twitter und insbesondere die Funktion „Re-Tweet“ verwenden, verknüpft Twitter Ihren Twitter-Account mit den von Ihnen frequentierten Websites. Dies wird anderen Nutzern bei Twitter, insbesondere Ihren Followern bekannt gegeben. Auf diesem Weg findet auch eine Datenübertragung an Twitter statt.

Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter in Ihren dortigen Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings zu verändern.

Instagram

Besuchen Sie uns bei Instagram, speichert und verarbeitet die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA als Betreiber personenbezogene Daten in dem in der Datenschutzrichtlinie beschriebenen Umfang. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier: http://instagram.com/about/legal/privacy/ .

Wenn Sie in Ihrem Instagram-Account eingeloggt sind, können Sie durch Anklicken des Instagram-Buttons die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Instagram-Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten.

YouTube

Unsere Website nutzt PlugIns der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-PlugIn ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

7. Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den VBB Bus & Bahn-Begleitservice

Der VBB verarbeitet personenbezogenen Daten der Kunden des VBB Bus & Bahn-Begleitservices (nachstehend VBB Begleitservice genannt) für die Vorbereitung, Organisation und Umsetzung von Begleitaufträgen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO und einer Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung ist die Planung und Durchführung der von Ihnen jeweils beabsichtigten Inanspruchnahme des VBB Bus & Bahn-Begleitservices und bildet damit eine Voraussetzung für die Erbringung dieser Dienstleistung. Die personenbezogenen Daten werden telefonisch bei der Auftragsannahme bzw. durch das Ausfüllen eines Kontaktformulars durch das Team des VBB Begleitservices erhoben, für die Bearbeitung dokumentiert und unter Inanspruchnahme der VBB-Fahrinfo für die Erstellung der Begleitaufträge und deren Dokumentation verarbeitet. Es werden Name, Vorname, Wohnadresse, Telefonnummer, Art der körperlichen Einschränkung und Datum der Begleitung gespeichert. Bei der Angabe Ihrer Art der körperlichen Einschränkung handelt es sich gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO um eine besondere Kategorie personenbezogener Daten. Um diese Daten verarbeiten zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) in Verbindung mit Art. 7 DSGVO.

Mit der Speicherung und Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben wir unseren Kooperationspartner D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH, Frankfurter Allee 202, 10365 Berlin im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung beauftragt.

Bei Fragen und Beschwerden können Sie sich an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH wenden. Dieser ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar: Frank Lohmann (frank.lohmann@dub-berlin.de).

Die D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH verpflichtet sich, bei der auftragsgemäßen Verarbeitung der personenbezogenen Daten die Vertraulichkeit zu wahren. Diese besteht auch nach Beendigung des Begleitauftrages fort. Die D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH sichert zu, dass sie die bei der Durchführung der Arbeiten Beschäftigten vor Aufnahme der Tätigkeit mit den für sie maßgebenden Bestimmungen des Datenschutzes vertraut macht und für die Zeit ihrer Tätigkeit wie auch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses in geeigneter Weise zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Sicherheit

Es werden die Schutzziele der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Systeme und Dienste sowie deren Belastbarkeit in Bezug auf Art, Umfang und Zweck der Verarbeitungen derart berücksichtigt, dass durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen das Risiko auf Dauer eingedämmt wird.