Die VBB-Geschäftsführerin Susanne Henckel
zum 5-jährigen PlusBus-Jubiläum

Als Verkehrsverbund haben wir die Aufgabe das gesamte VBB-Gebiet gut mit Bus und Bahn zu verbinden.

Angesichts der Verkehrswende sehen wir uns natürlich auch in der Pflicht, immer mehr Verkehre auf den umweltfreundlichen ÖPNV zu verlagern.
So die Forderung und das große Vorhaben von Politik, Wirtschaft und … Gesellschaft.
Doch eine wichtige Frage, die es in diesem Zusammenhang in den kommenden Jahren zu beantworten gilt, ist: Wie kann uns das gelingen?
Die Nahverkehrsbranche hat darauf verschiedene Antworten: Neben dem umfänglichen Ausbau und der Modernisierung unserer Schieneninfrastrukturen spielt dabei vor allem der Busverkehr eine zentrale Rolle. Es gibt in Deutschland rund 33.000 Linienbusse.
Alleine in Brandenburg sprechen wir von über 700 Buslinien.
Busse bilden das Rückgrat des ÖPNV auf dem Land wie in den Städten und Ballungsräumen.
Ganz besondere Busse, deren Wichtigkeit immer mehr zum Tragen kommt, sind die PlusBusse: die Heinzelmännchen des ÖPNV.

Gemeinsam mit den Landkreisen und Verkehrsunternehmen haben wir vor 5 Jahren mit der Marke PlusBus ein herausforderndes Projekt gestartet. Es war nicht ganz einfach, alle Wünsche und Interessen unter einen Hut zu bringen.
Mittlerweile fahren in 10 von 14 brandenburgischen Landkreisen PlusBusse: sie fahren stündlich und auch am Wochenende.
Sie bringen die Menschen in die Zentren und vor allem, zum nächsten Bahnhof – abgestimmt auf den Schienenverkehr.

5 Jahre PlusBus: eine absolute Erfolgsgeschichte!

  • Steigende Fahrgastzahlen
  • Steigende Einnahmen
  • Steigende Mobilität in ländlichen Regionen

Dank der Finanzierung des Landes steht der PlusBus auf stabileren Beinen und wird sich in den kommenden Jahren auch so weiterentwickeln, soviel kann ich jetzt schon mal sagen.
Mit 27 PlusBus-Linien ist das Ende noch lange nicht erreicht!
Die Erfolgsstory wird weitergeschrieben und wie wir nicht nur hoffen, sondern auch bereits wissen: Die Landkreise, das Land und die Kommunen wollen das und dementsprechend wird tatkräftig unterstützt.
Sowohl SchülerInnen und PendlerInnen als auch Touristen und RenterInnen profitieren von dem Konzept. Mit dem PlusBus erreichen wir also die ganze Bandbreite der Fahrgäste.
Der Erfolg des PlusBus-Netzes wächst stetig und macht Mut:

  • Zum einem macht es Mut, die Zukunft im ländlichen Raum weiter zu gestalten.
  • Und es räumt mit einem Vorurteil auf:
    Ja, man kann auch in Brandenburg zuverlässig Bus fahren.

PlusBusse sind ein Qualitätsprodukt des ÖPNV.

Herzlichen Glückwunsch, Vielen Dank und allseits eine gute und sichere Fahrt!