Geltungsbereich/Gültigkeit

FAQ

Das Ticket gilt für den Nahverkehr in ganz Deutschland. Mit dem 9-Euro-Ticket kann man alle U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen, Linienbusse und z.T. Fähren nutzen. Es gilt außerdem im Schienenpersonennahverkehr (z.B. Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE)), der Deutschen Bahn und auch anderer Eisenbahnunternehmen. Es gilt jedoch nicht im Fernverkehr der Deutschen Bahn (z.B. IC, ICE, EC) oder anderer Fernverkehrsanbieter (z.B. FlixTrain). In Fernbussen (z.B. FlixBus, Eurolines) gilt das Ticket ebenfalls nicht.

Das 9-Euro-Ticket ist deutschlandweit gültig. Daher gilt es auch für den gemeinsamen Verbundraum der Länder Berlin und Brandenburg, also für das VBB-Gesamtnetz für alle Fahrten mit den o.g. öffentlichen Verkehrsmitteln der im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg zusammenwirkenden Verkehrsunternehmen.

Ihr Fahrausweis ist im Aktionszeitraum jeweils vom Monatsersten (00:00 Uhr) bis zum Monatsletzten (23:59 Uhr) gültig – rund um die Uhr, einen ganzen Monat! Bitte beachten Sie, dass keine Gültigkeit für den letzten Tag des Vormonats und den ersten Tag des Folgemonats besteht. 

Nein, das Aktionsticket gibt es nicht gleitend. Es kann bspw. nicht für den Zeitraum vom 13. Juli bis 12. August erworben werden. Das Ticket gibt es nur monatsscharf für einen Kalendermonat.

Ja, das 9-Euro-Ticket ist personengebunden, gilt nur, wenn Vor- und Zuname des Reisenden eingetragen sind, und ist nicht übertragbar. Abonnent*innen informieren sich unter Regelungen für Abonnements.

Das 9-Euro-Ticket gilt nur für die Person, für die es ausgestellt wurde. Es können im VBB Kinder unter sechs Jahren, ein Kinderwagen und Gepäck kostenfrei mitgenommen werden. Weitere Personen, Hunde oder Fahrräder können auf diesem Ticket nicht kostenfrei mitgenommen werden. In Berlin AB ist die Mitnahme eines Hundes mit dem 9-Euro-Ticket in den Verkehrsmitteln von BVG, S-Bahn, DB Regio, ODEG und NEB ausnahmsweise gestattet. Für Abonnenten*innen, Inhaber*innen von Firmentickets, Semesterticketinhaber*innen sowie Inhaber*innen von Jahreskarten (Barzahlung) gelten weiter die jeweiligen Regelungen der Abonnementverträge. Sie informieren sich bitte unter Regelungen für Abonnements bzw. Umtausch und Erstattungen.

Für die Fahrt im VBB mit dem Fahrrad benötigen Sie zusätzlich einen Fahrausweis Fahrrad gemäß VBB-Tarif, Anlage 4, Tabelle 3 (siehe VBB-Tarifbroschüre, Seite 143). VBB-Fahrradfahrausweise (z.B. VBB-Fahrradmonatskarten) sind mit dem 9-Euro-Ticket kombinierbar.
Für Fahrten mit dem Schienenpersonennahverkehr im Bundesgebiet ist eine Fahrradtageskarte Nahverkehr erforderlich (siehe Fahrradtageskarte Nahverkehr). Damit ist in den Monaten Juni, Juli und August 2022 ausnahmsweise auch eine Weiterfahrt bei allen Verkehrsunternehmen im VBB-Gebiet möglich, die auch sonst eine Fahrradmitnahme ermöglichen.
Für die tariflichen Regelungen zur Fahrradmitnahme bei Fahrten in anderen Nahverkehrsräumen informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verkehrsverbünden und Unternehmen vor Ort.

Für die Mitnahme eines Hundes im VBB-Gebiet müssen Sie für jeden Hund einen Fahrausweis des Ermäßigungstarifs lösen. In Berlin AB ist die Mitnahme eines Hundes mit dem 9-Euro-Ticket in den Verkehrsmitteln von BVG, S-Bahn, DB Regio, ODEG und NEB ausnahmsweise gestattet. Für die tariflichen Regelungen zur Hundemitnahme bei Fahrten in anderen Nahverkehrsräumen informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verkehrsverbünden und Unternehmen vor Ort.

Das 9-Euro-Ticket gilt nur in der 2. Wagenklasse. Die Nutzung von Übergangsfahrausweisen in die 1. Wagenklasse ist grundsätzlich nicht gestattet. Ein Übergang in die 1. Klasse ist mit einem 9-Euro-Ticket auch mit einem Zuschlag nicht möglich.

Ja, ausnahmsweise ist die Benutzung von Übergangsfahrausweisen als Jahreskarte für die 1. Wagenklasse in Kombination mit dem 9-Euro-Ticket möglich. Die Nutzung ist auf das VBB-Gebiet beschränkt.

Die Regelungen zur Nutzung von Übergangsfahrausweisen für Fahrgäste mit bereits bestehendem VBB-Abonnement finden sich unter Regelungen für Abonnements.

Das 9-Euro-Ticket gilt generell nicht im Fernverkehr (beispielsweise ICE, IC, EC), auch nicht bei nichtbundeseigenen Eisenbahnen (z.B. Flixtrain/FLX). Abonnenten*innen, Semesterticketinhaber*innen sowie Inhaber*innen von Jahreskarten (Barzahlung) sowie Inhaber*innen von Fahrausweisen des regulären VBB-Tarifs informieren sich bitte unter Regelungen für Abonnements.

Nein, ein Produktübergang in Verkehrsmittel des Fernverkehrs (z.B. ICE, IC, EC) ist mit einem 9-Euro-Ticket auch gegen Aufpreis nicht möglich. 

Die Expressbusse BER1 und BER2 zum Flughafen können mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden. Es muss lediglich der Zuschlag in Höhe von 7 Euro dazu gezahlt werden.  

Ja, die Nutzung von z.B. Rufbussen ist mit dem 9-Euro-Ticket möglich, allerdings bleiben die Zuschläge für alternative Bedienformen im Aktionszeitraum bestehen. Komfort- oder vergleichbare Zuschläge werden weiterhin gemäß VBB-Tarif erhoben.

Nein, für Fahrten ab Verbundraumgrenze in die Republik Polen gilt das 9-Euro-Ticket nicht. Für die Fahrt in die Republik Polen muss ein Fahrausweis des regulären Tarifs ab der letzten Haltestelle/Bahnhof im VBB-Gebiet erworben werden.