Das 1889 erbaurte Empfangsgebäude des Bahnhofs Leutkirch befindet sich im Besitz einer rund 650-Mitglieder-umfassenden Genossenschaft, die insgesamt 1111 Anteile in Höhe von je 1.000 € verkauft hat. Rund 85% der Genossenschaftsmitglieder stammen aus dem Kreis der 22.000 Einwohner der Gemeinde.

Dank der so zusammengekommenen Summe von 1,1 Mio. € und weiteren Geldern aus Fördermitteln des Landes Baden-Würrtemberg und der Denkmalstiftung Baden-Würrtemberg konnte das Gebäude denkmalgerecht saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Heute beherberg es ein Restaurant mit angeschlossener Brauerei sowie Kreativbüros. Das Konzept der Finanzierung der Revitalisierung gilt als besonders innovativ. Im Jahr 2014 gewann das Projekt den Bürgerpreis der Denkmalstiftung Baden-Württemberg