DORA: App vereint Flug- und Verkehrsinfos

Alle Reiseinformationen in einer App: Ab sofort können Reisende auf der Strecke Berlin – Palma de Mallorca den App-Prototyp des von der EU geförderten Projektes DORA testen. DORA steht für "Door to Door Information for Air Passengers" und entwickelt ein nahtloses und integriertes Informationssystem für Flugreisen in Europa.

Die gesammelten Erkenntnisse fließen in die Weiterentwicklung der App und die Integration weiterer Städte ein. Das offene System kann einfach auf andere Städte und Flughäfen übertragen werden. Die DORA-App verknüpft multimodale Anreiseinformationen (Bus, Bahn, Auto, Taxi, Car-Sharing) nach Tegel und Schönefeld mit aktuellen Flug- und Vor-Ort-Informationen der beiden Berliner Flughäfen. Kommt es auf der Anreise zu Verzögerungen im Verkehrsgeschehen oder zu Änderungen bei der Flugreise, informiert die App die Reisenden sofort und unterbreitet Alternativen.
(Quelle: Presseartikel Areosieger.de)
 

DORA – Door to Door Information for Air Passengers

DORA ist ein von der EU im Rahmen des Horizon 2020 Programmes gefördertes Projekt. Das Projekt läuft von Juni 2015 bis September 2018. Das Konsortium wird von der Eurescom GmbH (Europäisches Institut für Forschung und strategische Studien in Telekommunikation, Deutschland) geleitet. Ermöglicht wird dieser umfassende Informationsdienst durch die enge Kooperation von Flughäfen, öffentlichen Verkehrsbetrieben, städtischen Verkehrsinformationszentralen und Stadtverwaltungen.

In Berlin haben die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, der VBB – Verkehrsverbund für Berlin-Brandenburg und das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin unter Federführung der VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbH zusammengearbeitet. Weiterhin sind Teilnehmer aus Spanien, Frankreich, Griechenland und Finnland am Projekt beteiligt.

DORA Bild
© DORA