scandria2act
Logo Scandria2Act © VBB

Das Projekt Scandria®2Act, an dem 19 Partner aus 5 Staaten (Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland) beteiligt sind, verfolgt vor allem folgende Ziele:


Das Projekt wurde zudem von der EU Kommission als Flaggschiff Projekt der Ostseestrategie im Bereich Verkehr anerkannt. Mit dieser Anerkennung folgt eine enge Kooperation zur Ostseestrategie, insbesondere zu den nationalen Koordinatoren der Priorität Verkehr sowie eine starke politische Unterstützung des Projektes.

Dies bedeutet auch eine erhöhte politische Aufmerksamkeit für das von der Hauptstadtregion Berlin – Brandenburg geleitete Projekt und verbessert damit Möglichkeiten europäische Strategien und Förderchancen für Infrastrukturmaßnahmen und Raumentwicklung in der Hauptstadtregion stärker zu nutzen und die Kommunikationsstrukturen zwischen der EU, den EU Mitgliedstaaten und den Regionen zum Nutzen der Regionalentwicklung auszubauen.

Der VBB arbeitet im Rahmen des Projektes eng insbesondere mit den Partnern aus Dänemark (Rejseplanen.de) und Schweden (Skånetrafiken.se) zusammen, mit denen bereits seit Jahren eine enge fachliche Zusammenarbeit im Rahmen des EU-Spirit Netzwerks besteht. Ziel des VBB und der Partner ist es, dass die grenzüberschreitenden Fahrplaninformationen (-> VBB-Fahrinfo Europa) noch besser miteinander integriert werden, dass Informationen über Pünktlichkeiten und Störungen besser verfügbar und Informationen über Tarife und Ticketerwerbsmöglichkeiten leichter zugänglich werden. Davon sollen auch die Apps Bus & Bahn des VBB profitieren.

Dieses Projekt erhält Förderung durch die Europäische Union (Europäischer Fond für Regional Entwicklung, EFRE).

Logos Interreg + EU
© VBB