Vergabeverfahren Heidekrautbahn

Der 15-jährige Vertrag zum Netz Heidekrautbahn endet am 12. Dezember 2020 mit folgender Linie:

RB27   Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow – Groß Schönbeck / Schmachtenhagen

Ab Dezember 2020 ist eine Interimsvergabe mit einer Laufzeit von drei Jahren (2020 - 2023) geplant. Die Vorinformation (hier) wurde im Supplement zum Amtsblatt der EU (www.ted.europa.de) im Juli 2018 veröffentlicht.

Das Vergabeverfahren wird europaweit als offenes Verfahren im Auftrag des Landes Brandenburg und des Landes Berlin durchgeführt.

Die Leistungen umfassen ca. 0,73 Mio Zugkm p.a.

________________________________________________________________________________________________________________________

Folgevergabe

Ab 2023 ist eine Direktvergabe mit einer Laufzeit von 15 Jahren (2023 - 2038) geplant. Begründung für die Direktvergabe (Vorinformation) soll ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Einsatz eines H2-Fahrzeuges (Fahrzeugen mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb) auf dieser Strecke sein.
 
Die sogenannte Stammstrecke zwischen Berlin-Wilhelmsruh und Basdorf - sowie die Verlängerung bis Berlin-Gesundbrunnen - kann voraussichtlich während dieser Laufzeit für den SPNV reaktiviert werden. (Wir haben darüber informiert)
 
Heidekrautbahn Verlängerung.PNG
© VBB

Geschützter Bereich

Die wegen urheberechtlicher Beschränkungen oder des Schutzes von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen gemäß Abschnitt 2, Absatz 2a der Bewerbungsbedingungen nur passwortgeschützt zur Verfügung gestellten Vergabeunterlagen sind hier abrufbar.