Mit Bus & Bahn zum Heidelbeerpflücken

Die im sonnenreichen Juni, Juli und August wachsenden kleinen, blauen Früchte aus der Familie der Heidekrautgewächse erfreuen stets Groß und Klein. Das Selbsternten von Heidelbeeren bzw. Blaubeeren ist seit einigen Jahren zum Volkssport in Brandenburg geworden. Oft kann man das Selbsternten zu einem günstigeren Preis als im Supermarkt mit einem erlebnisreichen Tagesausflug im Grünen verbinden. Wir verraten Ihnen, wo Sie die leckeren Vitaminbomben im Berliner Umland pflücken und genießen können - und wie Sie bequem mit Bus & Bahn dort hinkommen.

Heidelbeeren selbst pflücken - hier geht's!

Eine 10 Hektar große Heidelbeer-Selbstpflück-Plantage gibt es auf dem Gelände des Spargelhofs in Klaistow. Sicherheitshalber sollte man sich vor der Anreise nach Klaistow erkundigen, ob es etwas zu ernten gibt: Tel. 033206 61070 oder im Internet. Im Juli und August wird zudem ein Heidelbeer-Büfett im Restaurant auf dem Spargelhof angeboten. Außerdem gibt es im Juli auch das Heidelbeer-Fest.

  • Adresse: Glindower Str. 28, 14547 Beelitz OT Klaistow
  • Anfahrt: Bus 641 bis Klaistow, Spargelhof. Diese Linie hat Anschluss an den Bahnhöfen Werder (Havel) (RE1) und Beelitz-Heilstätten (RE7) an den Regionalverkehr.
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Tipp: Die Linie 641 ist eine ideale Linie, um mehrere Ausflugsziele zu erreichen: Die Inselstadt Werder (Havel), den Spargelhof Klaistow, den Baumkronenpfad, Barfußpfad und die historischen Heilstätten von Beelitz-Heilstätten sowie die kleine historische Altstadt der Spargelstadt Beelitz. Außerdem gibt es einen neuen Radweg neben der Straße, der Werder/Glindow und Klaistow miteinander verbindet.

Auf etwa drei Hektar kann am Rande der Spargelstadt Beelitz täglich gepflückt werden. Auf dem Gelände befinden sich auch Hofladen, Restaurant und Café. Auch hier sollte man sich vorher erkundigen, ob es etwas zu ernten gibt: Tel. 033204-62727 oder im Internet.

  • Adresse: Kähnsdorfer Weg 1a, 14547 Beelitz
  • Anfahrt: Bus X43 bis Beelitz, An der Kiesgrube oder Bus 643 bis Beelitz, Kemmeter Weg - und jeweils ca. 500 Meter zu Fuß. Beide Linien halten am Potsdamer Hauptbahnhof (RE1, RB20, RB21, RB22, RB23, S7) und Bahnhof Beelitz Stadt (RB33).
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Auf 5.000 Quadratmetern Fläche wachsen hier Heidelbeeren zur Selbstpflücke. Um sicher zu gehen, dass sich die Anfahrt lohnt, sollte man sich vorab unter 0152 34077586 informieren. Informationen auch auf der Internetseite.

  • Adresse: 14943 Luckenwalde (OT Kolzenburg), Luckenwalder Str. 15
  • Anfahrt: RE3 und RE4 bis Luckenwalde, weiter mit Rufbus R755 bis Kolzenburg, Zum Wasserwerk (Bestellpflicht des Rufbusses beachten!)
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Tipp: Kolzenburg liegt direkt an der FlaemingSkate. Gut also kombinierbar mit einer Rad- oder Skate-Tour durch die idyllische Landschaft des Flämings. Die Skate-Strecken führen an den Bahnhöfen des Flämings vorbei. Rad/Skates & Bahn-Anreise lassen sich also gut miteinander verbinden.

In und um Berlin herum verteilt sind die Standorte der "Berliner Beerengärten" in Schönfließ, Hoppegarten, Oranienburg, Berlin-Gatow, Falkensee und Blumberg. Die Öffnungszeiten sind abhängig von der Verfügbarkeit der reifen Früchte. Neben Heidelbeeren gibt es im Sommer generell auch Himbeeren und Erdbeeren. Genaue Öffnungszeiten und Verfügbarkeiten zum Ernten bitte vor der Anreise auf der Website oder telefonisch unter 03301-575100 erfragen.

 

Standort Oranienburg

  • Adresse: 16515 Oranienburg, Tiergartenstr. 254
  • Anfahrt: Bis zum S-Bahnhof Oranienburg (IC, RE5, RB12, RB20, RB54, S1) und weiter mit Bus 824 bis Oranienburg Luisenhof, von dort ca. 600 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Standort Blumberg

  • Adresse: 16356 Blumberg, Freienwalder Chaussee 16
  • Anfahrt: Bis zum Bahnhof Blumberg (Mark) (RB25) und weiter ca. 800 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Standort Dahlwitz-Hoppegarten

  • Adresse: 15366 Dahlwitz-Hoppegarten, B1/B5, gegenüber Neuer Hönower Weg, nähe Hellweg Baumarkt
  • Anfahrt: S5 bis Birkenstein und von dort ca. 2 km zu Fuß; oder S5 bis Hoppegarten und weiter mit Bus 942 bis Dahlwitz-Hoppegarten, Breitscheidstr. und von dort ca. 400 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Standort Schönfließ

  • Adresse: 16567 Schönfließ, an der B96a in Richtung Bergfelde (mit Beerencafé)
  • Anfahrt: S1 bis Hermsdorf oder S8 bis Bergfelde, jeweils weiter mit Bus 809 bis Schönfließ, Kirche - und von dort ca. 700 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Standort Berlin-Gatow

  • Adresse: 14089 Berlin-Gatow, Gatower Straße, Abzweigung Straße 265
  • Anfahrt: Bus 134 bis Pfirsichweg und weiter ca. 400 Meter zu Fuß; oder Bus X34 bis Emil-Basdeck-Str. und weiter ca. 700 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Standort Falkensee (Saison 2021 bereits beendet!)

  • Adresse: 14612 Falkensee, Spandauer Straße, gegenüber Hellweg Baumarkt
  • Anfahrt: Bus X37 bis Falkensee, Humboldtallee und weiter ca. 600 Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

In Elisenau (Gemeinde Ahrensfelde, Ortsteil Blumberg) ist den ganzen Sommer über für alle Obstliebhaber*innen etwas dabei. Neben Heidelbeeren gibt es auch Kirschen, Pflaumen, Äpfel und Erdbeeren und vieles mehr! Auch hier ist es ratsam, sich vor der Anreise telefonisch unter 03338 757133 zu erkundigen, was tagesaktuell geerntet werden kann. Informationen auch auf der Internetseite.

  • Adresse: 16356 Ahrensfelde-Elisenau, Helenenauer Weg 2
  • Anfahrt Montag bis Freitag: Bis zum Bahnhof Bernau (IC, RE3, RE66, RB24, S2) oder bis Blumberg (Mark) (RB25) und weiter mit Bus 895 bis Elisenau, Seestr. und von dort ca. 200 Meter zu Fuß
  • Anfahrt Samstag und Sonntag: Bis zum Bahnhof Bernau (IC, RE3, RE66, RB24, S2) und weiter mit Bus 892 bis Bernau, Börnicker Landweg und von dort noch ca. 1,7 km zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Frische Erdbeeren, Heidelbeeren und Äpfel gibt es nördlich von Berlin in Neu-Vehlefanz. Infos zur Erntemöglichkeit unter Tel. 03304-399 40 oder im Internet.

  • Adresse: Am Krämerwald, 16727 Oberkrämer
  • Anfahrt: RB55 bis Vehlefanz, umsteigen in Bus 812 bis Neu-Vehlefanz, Wendeplatz und von dort nur noch einige Meter zu Fuß
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

 

Am Rande der Stadt Pritzwalk in der Prignitz finden Sie Plantagen für die Selbstpflücke von Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren. Vor Ort gibt es auch ein Café und einen Bioladen, das Eis, Gelees und Marmeladen, Torten anbietet. Info zur tagesaktuellen Erntemöglichkeit: Tel. 0171 93 42 124 oder Internetseite.

  • Adresse: Meyenburger Chaussee 4, 16928 Pritzwalk
  • Anfahrt: RB74 bis Pritzwalk-Hainholz und von dort ca. 2,5 km zu Fuß; oder RE6, RB73, RB74 bis Pritzwalk, von dort mit Stadtbus 901 bis Haltestelle Am Stadion und weiter ca. 2,7 km zu Fuß.
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Der Heidelbeerhof Quirling wird als Familienbetrieb inzwischen in zweiter Generation geführt. Heidelbeeren in herausragender Qualität anbieten zu können, ist das Ergebnis von langjähriger Erfahrung fortwährendem Streben nach Verbesserungen: mit gezielter Sortenwahl gelingt es, besonders schmackhafte und noch dazu die Gesundheit fördernde Beerenfrüchte durchgängig von Juli bis September ernten zu können. Info zur tagesaktuellen Erntemöglichkeit: Tel. 0170-4745499 oder Internetseite.

  • Adresse: Perleberger Str. 6, 19348 Berge
  • Anfahrt: mit diversen Buslinien bis Berge, ZOB und weiter ca. 800 Meter in Richtung Süden zu Fuß.
  • Anreise mit VBB-Fahrinfo planen: hier klicken

Tipp: Blaubeerwanderweg im Hohen Fläming

Der Fläming ist bekannt für seine Blaubeerwälder. Früher sind Sonderzüge angereist, um fleißige Beerenpflücker dort hin und wieder zurück zu bringen. Besonders ergiebig für die Blaubeersuche sind die Kiefernwälder der Brandtsheide. Darüber hat auch die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet.

Für ein schönes Wandererlebnis in Brandenburgs schattigen Wäldern mit diversen Nasch-Erlebnissen ist die 17 Kilometer lange Rundwandertour des "Blaubeerwanderwegs" bestens geeignet: Der Naturpark-Rundwanderweg 71 führt nahezu ausschließlich durch Waldgebiete und ist daher auch bei warmem Sommerwetter gut zu erwandern. Gestartet werden kann beispielsweise wahlweise am Bahnhof Wiesenburg (Mark) oder am Bahnhof Medewitz - beide sind mit dem RE7 ab Berlin und Potsdam aus direkt zu erreichen. Wer die Wanderung verkürzen möchte, kann auch die halbe Strecke wandern (vom Bahnhof Wiesenburg zum Bahnhof Medewitz oder umgekehrt - jeweils entweder westlich oder östlich der Bahnstrecke). Die Westroute ist acht Kilometer lang und führt über Medewitzerhütten (sehenswert ist das Jagdschloss am Ortsrand). Die neun Kilometer lange Ostroute verläuft durch die Springer Rummel (Findlingsammlung), das Naturschutzgebiet Spring und entlang des Seegrabens. Unterwegs gibt es in Jeserig, Medewitzerhütten und am Bahnhof Wiesenburg Einkehrmöglichkeiten zur Stärkung.

Karte mit der genauen Wegführung und weitere Infos auf der Internetseite des Naturparks Hoher Fläming.

 

An- und Abreise (siehe auch VBB-Fahrinfo):

  • Start- und Zielpunkte sind die RE7-Bahnhöfe Wiesenburg (Mark) und Medewitz (Mark).
  • Unterwegs kann man auch in den Rufbus 555 (Samstag und Sonntag, Anmeldepflicht beachten!) ab Medewitzerhütten oder in die Burgenlinie 572 in Jeserig steigen, um zur Bahn umzusteigen.
  • Der Burgenbus 572 fährt übrigens auch nach Raben (Burg Rabenstein) und Bad Belzig (Burg Eisenhardt).