VBB-Abo Azubi

Hier findest Du alle Infos zum neuen VBB-Abo Azubi - und rechts den Berechtigungsnachweis als pdf zum Download.

Bitte beachte, dass Du den ausgefüllten Berechtigungsnachweis bei einem Verkehrsunternehmen und nicht beim VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) abgeben musst. Den Kontakt zu den Verkehrsunternehmen findest Du hier.

Während des aktuellen Lockdowns findet an vielen beruflichen Schulen kein Präsenzunterricht statt. Bitte erkundige Dich schriftlich oder telefonisch bei Deiner beruflichen Schule, wie Du den Berechtigungsnachweis erhalten kannst.

Mit dem VBB-Abo Azubi können Auszubildende alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VBB nutzen - rund um die Uhr, ein ganzes Jahr lang.

Ein VBB-Abo Azubi können

  • Auszubildende
  • Schüler*innen in berufsqualifizierenden Bildungsgängen (Vollzeit)
  • Beamtenanwärter*innen des einfachen und mittleren Dienstes (Laufbahngruppe 1) und
  • Teilnehmer*innen von Freiwilligendiensten

beantragen, wenn

Zur Beantragung des Abonnements bei einem VBB-Verkehrsunternehmen ist ein Berechtigungsnachweis erforderlich. Auf diesem bestätigt der Ausbildungsträger (z.B. berufliche Schule, Träger des Freiwilligendienstes etc.) durch Stempel, Unterschrift und Aufbringen eines Hologramm-Aufklebers, dass die o.g. Voraussetzungen vorliegen.

Das Ticket gibt es im Abonnement für 12 Monate zum Preis von 384 Euro, und es kann jährlich verlängert werden, wenn die Voraussetzungen weiter vorliegen. Die Abbuchung erfolgt in monatlichen Raten. Bei der jährlichen Zahlweise im Abonnement kostet das VBB-Abo Azubi 365 Euro.

Wer die Voraussetzungen nicht erfüllt oder lieber Monatskarten bzw. 7-Tage-Karten nutzen möchte, dem stehen weiterhin alle bisherigen Tarifangebote für Auszubildende im VBB-Tarif zur Verfügung.