Ausflugslinien in der Reiseregion Berlin

Linienübersicht

Die "Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn" verbindet den S-Bahnhof Köpenick (S3) mit der Köpenicker Altstadt mit Schlossinsel, dem S-Bahnhof Grünau (S46, S8, S85) und der nahen Fähranlegestelle Wassersportallee (Fähre F12 nach Wendenschloss, Müggelbergallee) mit dem Grünauer Ortsteil Alt-Schmöckwitz, kurz vor der Berliner Stadtgrenze. Dabei passiert sie die Uferpromenade der Dahme mit Badestellen, Restaurants und Wandermöglichkeiten. Kurz vor der Endhaltestelle Alt-Schmöckwitz kann man zur Fähre F21 auf der Dahme nach Krampenburg übersetzen. In Alt-Schmöckwitz geht's weiter mit dem Bus 733 ins Dahme-Seenland.

BVG-Tourinfos zur Tram 68

Die Buslinie 218 führt vom S-Bahnhof Messe Nord (S41, S42, S46) durch den Grunewald entlang der Havelchaussee entlang zum S-Bahnhof Wannsee (RE1, RE7, RB21, RB22, RB33, S1, S7) und von dort zur Landseite der Pfaueninsel. Dort ist ein Umsteigen zur Fähre auf die Insel möglich.

Die Linie 316 verbindet den S-Bahnhof Wannsee mit der Glienicker Brücke. Von dort sind tolle Spaziergänge an der Havel, auch "rüber" nach Potsdam (z.B. in den Park Babelsberg) möglich. Am Wochenende und an Feiertagen fährt die Linie 316 alle 20 Minuten, Montag bis Freitag nur alle 40 Minuten.

Die "Badelinie" zum Strandbad Wannsee kommt wieder zum Einsatz und fährt vom 23. Juni bis 9. August täglich alle 10 Minuten zwischen dem S-Bahnhof Nikolassee (S1, S7) und dem Strandbad Wannsee.

Die Fähre „MS Wannsee“ auf der Linie F10 bekommt in den Sommerferien Verstärkung. Vom 24. Juni bis 8. August 2021 fährt die Fähre F10 über den Großen Wannsee von 10 bis 19 Uhr alle 30-Minuten (statt nur stündlich). Zum Einsatz kommt die „MS Condor“. Eigner ist – wie bei der „MS Wannsee“ – die Reederei STERN+KREIS, die die Linie F10 im Auftrag der BVG befährt. Das 1954 gebaute Schiff ist normalerweise als Ausflugsdampfer vom Hafen Treptow aus unterwegs. Es bietet auf dem Unter- und Oberdeck Platz für insgesamt rund 100 Passagier*innen. Die „Condor“ hat zwei Rollstuhlplätze, ist aber, anders als das für den Nahverkehr gebaute Fährschiff „Wannsee“, nicht  barrierefrei. Es ist daher auch ausdrücklich nur als temporäre Verstärkung geplant.

Das Berliner Stadtmagazin "tip" hat allen Berliner Fähren einen Artikel gewidmet.

Die Fähre F23 (Müggelwerderweg <> Müggelhort <> Neu Helgoland <> Rahnsdorf, Kruggasse) verkehrt in der Sommersaison am östlichen Ende des Müggelsees und erschließt eine idyllische Wasserlandschaft. Hinzu kommt die Ruderboot-Fähre F24 (Müggelheim, Spreewiesen <> Rahnsdorf, Kruggasse). In Grünau lädt die Fähre F21 (Schmöckwitz, Zum Seeblick <> Krampenburg) zur Überfahrt ein - ebenfalls zum VBB-Tarif. Das Berliner Stadtmagazin "tip" hat allen Berliner Fähren einen Artikel gewidmet.
 

Weitere Tipps bei S-Bahn und BVG

Die BVG hat ebenfalls einige Entdeckertipps zusammengestellt und sie auf BVG.de veröffentlicht. Auch die S-Bahn Berlin hat Tipps auf ihrer Internetseite sbahn.berlin in der Rubrik "Ausflüge > Was hast du vor?".

Übersicht Ausflugslinien

VBB-Fahrplanauskunft – alles drin!

Die VBB-Fahrplanauskunftenthält alle aktuellen Fahrpläne inkl. Baustellen. Nutzen Sie auch die integrierte Fahrradvermieter-Anzeige im Reiter "Livekarte & Multi-Mobilität" für Ihren Ausflug mit dem Rad vor Ort!

Touristische Informationen

Das Land Brandenburg ist in 12 Reiseregionen untergliedert. Hier finden Sie die Internetseiten der Tourismusverbände der jeweiligen Regionen.

Havelland
Prignitz
Ruppiner Seenland
Uckermark
Barnimer Land
Seenland Oder-Spree
Dahme-Seenland
Spreewald
Lausitzer Seenland
Elbe-Elster-Land
Fläming
Potsdam

Landestourismus-Seiten:

Visit Berlin
Reiseland Brandenburg

Infos zu den Ausflugslinien auf Reiseland Brandenburg:

Ausflugslinien-Infos​​​​​​​