Mit dem Kulturzug nach Breslau (Wrocław)

Es ist soweit! Nach einer pandemiebedingten Pause verkehrt der Kulturzug/ Pociąg do Kultury ab dem 18. Juni 2021 wieder zwischen Berlin, Cottbus und Breslau (Wrocław). Die Fahrten finden jeweils am Freitag und an Wochenenden statt und kosten 19 Euro pro Person und Richtung. Auf das Kulturprogramm im Zug wird dabei selbstverständlich nicht verzichtet - unter Einhaltung aller Hygieneregel wird weiterhin jede Fahrt zu einem Erlebnis. Der Kulturzug fährt freitags hin und zurück, am Samstagmorgen von Berlin nach Breslau und am Sonntagnachmittag zurück nach Berlin. Interessante Empfehlungen für Aktivitäten, Restaurants und Sehenswürdigkeiten in Breslau finden Sie hier.

Mit dem Kulturzug nach Breslau (Wrocław)
Seit seiner Einführung anlässlich des Europäischen Kulturhauptstadtjahrs in Breslau (Wrocław) 2016 verkehrt der Kulturzug/ Pociąg do Kultury von Berlin über Cottbus und Forst (Lausitz) direkt nach Breslau (Wrocław). Dabei hält er in der Republik Polen außerdem zum Besuch der Städte Żary, Żagań und Legnica (Liegnitz). Er verbindet dabei die Bundeshauptstadt Berlin mit der niederschlesischen Metropole Breslau (Wrocław) in etwa 4 Stunden Fahrtzeit.
Nach einer Pause von Mitte November 2020 bringt er ab dem 18. Juni 2021 sein internationales Publikum wieder grenzüberschreitend zusammen. 
 

Regelungen zum grenzüberscheitenden Reisen zwischen Deutschland und Polen (Stand: 03. Dezember 2021)  
Bei dem grenzüberschreitenden Reisen sind weiterhin die aktuell geltenden Einreise- und Quarantänevorschriften zu beachten. Seit dem 05. Dezember 2021, 0:00 Uhr gilt die Republik Polen laut dem Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet. Aktuell müssen sich alle Reisende vor ihrer Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de registrieren und den Nachweis über die Anmeldung mit sich führen. Bei Aufenthalten in Polen von weniger als 24 Stunden entfällt die Anmeldepflicht bei der Rückreise. Für ungeimpfte Personen besteht zusätzlich eine Quarantänepflicht (10 Tage). Weitere Informationen zu Einreisebeschränkungen sowie Test- und Quarantänepflicht bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier.

Ab dem 01. August 2021 müssen alle Personen ab 12 Jahren bei Ihrer Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen aktuellen Testnachweis vorlegen, es sei denn, sie sind geimpft oder genesen. Der Antigentest-Nachweis darf maximal 48 Stunden alt sein, bei PCR-Tests 72 Stunden. Akzeptiert werden Nachweise über COVID-19-Schutzimpfung in digitaler oder in Papierform (z.B. Digitales COVID-Zertifikat der EU oder gelber WHO-Impfpass). Bei Aufenthalten in Polen von weniger als 24 Stunden entfällt für Grenzgänger und Grenzpendler die Nachweispflicht bei der Rückreise. 

Für die Einreise nach Polen zu touristischen Zwecken muss man einen negativen SARS-CoV-2-Testnachweis vorweisen können. Dieser soll bei dem Grenzübergang nicht älter als 48 Stunden sein (PCR- und Antigen-Tests werden anerkannt). Vollständig geimpfte Personen (nach 14 Tagen ab der letzten notwendigen Impfdosis) sowie Genesene sind vom Test- und Quarantänepflicht ausgeschlossen. Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen nach Polen finden Sie hier.
 

Menüführung an DB-Fahrkartenautomaten

Die Tickets erhalten Sie am DB-Automaten unter
"Gesamtes Angebot / Spar- und Freizeitangebote" > "Freizeit und Aktionen"