Weiterfahren mit der Bahn

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Angebote und Regelungen für Ihre Fahrt in Regional- und Fernzügen im VBB-Gebiet: BahnCard-Nutzung, Fahren in der 1. Klasse, Nutzung des City-Tickets, Benutzung von Fernzügen zum VBB-Tarif:

VBB-Fahrausweisverkauf im Zug 
Wann darf ich in der 1. Klasse fahren?
Mit der BahnCard im VBB-Land
City-Tickets im VBB-Land
VBB-Tickets in Fernzügen
Umsteigen auf Fernzüge

VBB-Fahrausweisverkauf im Zug

Reisende müssen grundsätzlich bereits bei Fahrtantritt im Besitz eines gültigen VBB-Fahrausweises sein. Wer kontrolliert wird und ohne gültigen Fahrausweis fährt, muss damit rechnen, das erhöhte Beförderungsentgelt bezahlen zu müssen.

Das Nachlösen beim Kundenbetreuer im Zug ist nur dann möglich, wenn es am Einsteigebahnhof weder eine personalbediente Verkaufsstelle noch einen betriebsbereiten Fahrausweisautomaten gibt. In Brandenburg können Sie aber bereits im Bus auf der Fahrt zum Bahnhof einen VBB-Fahrausweis bis zum Reiseziel erwerben.

Übergangsfahrscheine zur Benutzung der 1. Wagenklasse in den Zügen der DB Regio und der ODEG können im Zug erworben werden.

Wann darf ich in der 1. Klasse fahren?

Wer in die 1. Wagenklasse wechseln möchte, löst zusätzlich zum VBB-Fahrausweis eine Übergangskarte. Preise für Übergangsfahrscheine finden Sie in unserer Ticketübersicht.

Übergangskarten werden ausgegeben:

  • für eine einfache Fahrt
  • als Tageskarte
  • für 7 Tage
  • für 1 Monat
  • für 1 Jahr (nur als Jahreskarte)

Übergangskarten für 7 Tage, 1 Monat und als Jahreskarte können nicht von Inhabern einer 7-Tage-Karte für Azubi/Schüler, einer Azubi/Schüler-Monatskarte, eines Schülertickets  Berlin, eines Schüler-Fahrausweises Brandenburg, eines Schülertickets Potsdam, eines VBB-Abo Azubi und nicht von Inhabern eines Semestertickets oder eines VBB-Freizeit-Tickets erworben werden.

Inhaber von Schwerbehindertenausweisen mit Beiblatt und gültiger Wertmarke, die auf dieser Grundlage die unentgeltliche Beförderung in Anspruch nehmen, können keinen Übergang in die 1. Wagenklasse erwerben.

Übergangskarten für die 1. Klasse sind ausschließlich bei der DB Regio AG sowie der ODEG Ostdeutsche Eisenbahn GmbH erhältlich und können im Zug erworben werden.

Die Ausgabe von Übergangskarten für ein Jahr (als Jahreskarte) erfolgt ausschließlich durch die DB Regio AG.

Mit der BahnCard im VBB-Land

Mit Ihrer BahnCard können Sie in allen VBB-Verkehrsmitteln mit Einzelfahrausweisen und Tageskarten des Ermäßigungstarifs fahren. Möglich ist das mit der BahnCard 25, BahnCard 25 1. Klasse, Probe-BahnCard 25, BahnCard 50 sowie BahnCard 50 1. Klasse (auch in der Variation bahn.comfort).

Ausgenommen hiervon sind Fahrausweise für die Tarifbereiche Berlin und der kreisfreien Städte sowie für die Orte mit Stadtlinienverkehr.

Die Jugend BahnCard 25 berechtigt nicht zum Erwerb von ermäßigten Einzelfahrausweisen und Tageskarten.

Mit Ihrer BahnCard 100 oder BahnCard 100 der 1. Klasse können Sie alle Fern- und Regionalzüge sowie S-Bahnen im VBB-Gebiet nutzen.

Weitere Informationen zur BahnCard generell gibt es auf www.bahn.de/bahncard.

City-Tickets im VBB-Land

Besitzt Ihre DB-Fahrkarte den Aufdruck "Stadt+City"? Dann besitzen Sie automatisch ein City-Ticket.

Mit dem City-Ticket können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel am Abgangs- und/oder Zielort Ihrer Reise, in den Tarifteilbereichen Berlin AB, Potsdam AB oder Cottbus AB nutzen sowie zur Weiterfahrt in Richtung Ihres endgültigen Fahrtziels. Das Gleiche gilt auf der Rückfahrt für eine Fahrt in Richtung DB-Abfahrtsbahnhof und am Abfahrtsbahnhof selbst in den o. g. Teilbereichen.

Mit der BahnCard 100 besitzen Sie auch ein City-Ticket und können beliebig viele Fahrten in den unten genannten Geltungsbereichen sowie in den gültigen Bereichen am Startpunkt Ihrer Reise unternehmen.

Wichtig für Sie: Das City-Ticket gilt auf der Hinfahrt am Ankunftstag (aufgedrucktes Hinfahrtsdatum) beziehungsweise bei Fahrtunterbrechung auf der Hinfahrt am Datum des letzten Zangenabdrucks auf der DB-Fahrkarte. Bei der Rückfahrt gilt es am aufgedruckten Rückfahrtsdatum.

Weitere Informationen zum City-Ticket gibt es auch auf den Seiten der Deutschen Bahn.

Wo gilt mein CityTicket?

Das City-Ticket gilt in den Teilbereichen AB des Tarifbereiches Berlin, also innerhalb der Stadtgrenze.

Bitte beachten Sie:
Möchten Sie Ihre Fahrt in den Teilbereich c des Tarifbereiches Berlin fortsetzen oder diese dort beginnen, so müssen Sie hierfür einen Anschlussfahrausweis für den Tarifbereich Berlin A/C oder gegebenenfalls einen Einzelfahrausweis zum Kurzstreckentarif kaufen und entwerten.

Das City-Ticket gilt in den Teilbereichen AB des Tarifbereiches Potsdam.

Bitte beachten Sie:
Möchten Sie Ihre Fahrt in den Teilbereich C des Tarifbereiches Potsdam fortsetzen oder diese dort beginnen, so müssen Sie hierfür einen Anschlussfahrausweis Potsdam oder gegebenenfalls einen Einzelfahrausweis zum Kurzstreckentarif kaufen und entwerten.
Möchten Sie Ihre Fahrt in den Tarifbereich Berlin fortsetzen oder diese dort beginnen, so müssen Sie hierfür einen Einzelfahrausweis Berlin BC oder Berlin ABC bzw. einen Einzelfahrausweis für Kurzstrecken kaufen und entwerten.

Das City-Ticket gilt in den Teilbereichen AB des Tarifbereiches Cottbus.

Bitte beachten Sie:
Möchten Sie Ihre Fahrt in den Teilbereich C des Tarifbereiches Cottbus fortsetzen oder diese dort beginnen, so müssen Sie hierfür einen Anschlussfahrausweis Cottbus oder gegebenenfalls einen Einzelfahrausweis zum Kurzstreckentarif kaufen und entwerten.

VBB-Tickets in Fernzügen

Die folgenden Strecken und Züge der Deutschen Bahn können Sie mit VBB-Fahrausweisen nutzen (Stand: 13. Dezember 2020):

  • Berlin – Bernau – Eberswalde – Angermünde – Prenzlau
    ICE-Züge: 750, 757, 758, 1040, 1042, 1043, 1044, 1045, 1047, 1048, 1049, 1053, 1132, 1710, 1711, 1714, 1715
    IC-Züge: 1932, 1958, 2053, 2250, 2353
  • Berlin Hauptbahnhof – Elsterwerda
    IC-Züge: 2172, 2173, 2174, 2175, 2176, 2177, 2178, 2179, 2270, 2271, 2272, 2273, 2274, 2275
    RJ-Züge: 256, 257
  • Potsdam – Berlin – Königs Wusterhausen – Lübben – Lübbenau – Cottbus
    IC-Züge: 2431, 2432

Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:

  • Die Anerkennung gilt für alle Einzelfahrausweise, Tageskarten, Kleingruppen-Tageskarten, 7-Tage-, Monats-, Jahreskarten, Abonnements, Firmentickets und Semestertickets des VBB.
  • In DB-Fernverkehrszügen findet keine Entwertung von entwertungsbedürftigen Fahrausweisen statt.
  • Die Mitnahme von weiteren Personen ist mit VBB-Umweltkarten (Zeitkarten) möglich.
  • Schwerbehinderte können diese Züge innerhalb des VBB-Verbundgebiets kostenfrei nutzen.
  • Für die Mitnahme von Fahrrädern gelten im ICE und IC die Beförderungsbedingungen Personenverkehr der DB AG.
  • Für die Mitnahme von Hunden gelten im ICE und IC die Beförderungsbedingungen Personenverkehr der DB AG, mit Ausnahme der genannten Züge auf der Strecke Berlin Hauptbahnhof – Elsterwerda: für diese gilt der VBB-Tarif https://www.vbb.de/befoerderungsbedingungen
  • Ab 01.01.2021 gilt für die Mitnahme von Hunden auf allen Strecken der Deutschen Bahn, die Sie mit VBB-Fahrausweisen nutzen können, der VBB-Tarif https://www.vbb.de/befoerderungsbedingungen.
  • Das Brandenburg-Berlin-Ticket und das Brandenburg-Berlin-Ticket Nacht werden anerkannt. 
  • Generell werden VBB-Fahrausweise nicht in Zügen des DB-Fernverkehrs (ICE und IC) verkauft. Bitte halten Sie einen gültigen VBB-Fahrausweis vor Fahrtantritt in diesen Zügen bereit.
  • Sie können auch mit einem VBB-Aufpreis für die 1. Klasse zusammen mit einem VBB-Fahrausweis in diesen Zügen in der 1. Klasse fahren.

Umsteigen auf Fernzüge

Der Bahn-Regionalverkehr in Berlin und Brandenburg ist Bestandteil des Angebots im VBB. Wenn Sie über die Grenzen Brandenburgs hinausfahren wollen, können Sie an mehreren Bahnhöfen in deutschlandweite und internationale Fernbahnlinien umsteigen.

  • Große Fernbahnhöfe in Berlin: Hauptbahnhof, Gesundbrunnen, Ostbahnhof, Spandau, Südkreuz
  • Außerdem halten an folgenden Berliner Stationen ausgewählte Fernzüge: Lichtenberg, Ostkreuz, Wannsee, Zoologischer Garten
  • Im Land Brandenburg halten Fernzüge an folgenden Stationen: Angermünde, Bernau, Brandenburg Hbf, Cottbus Hbf, Doberlug-Kirchhain, Eberswalde, Elsterwerda, Frankfurt (Oder), Königs Wusterhausen, Lübben (Spreewald), Lübbenau (Spreewald), Oranienburg, Potsdam Hbf, Prenzlau, Wittenberge

Weitere Informationen

  • Alle Informationen zu Fernbahnverbindungen in Berlin und Brandenburg mit der Deutschen Bahn finden Sie auf den Fahrplanseiten der Deutschen Bahn AG.
  • Zwischen Leipzig, Berlin, Hannover, Frankfurt am Main und Stuttgart sowie Köln und auch nach Hamburg ist auch der "Flixtrain" als weiterer Fernzuganbieter unterwegs.
  • Am Wochenende ist der Harz-Berlin-Express zwischen der Hauptstadt und der beliebten Tourismusregion unterwegs.
  • Zwischen Berlin, Malmö und Stockholm fährt der "Berlin Night Express".
  • Das weitere Nachtzugangebot durch Deutschland sowie nach Österreich und die Schweiz wird von der ÖBB als "NightJet" angeboten.
  • Ebenfalls per Nachtzug wird die Verbindung Paris - Berlin - Moskau angeboten.