PlusBus_825_413.png
© VBB

22.09.2020  Verbesserungen im Fahrplan in Potsdam-Mittelmark und Dahme-Spreewald

Zur Verbesserung der Pünktlichkeit im morgendlichen Schülerverkehr treten im Kreis Potsdam-Mittelmark auf den Buslinien 540, 541, 543, 545, 585, 586, 588, 640 und 647 am Montag, 28. September 2020 Fahrplanänderungen in Kraft. Eltern entlang dieser Linien sollten sich über die Anpassungen informieren, die im Detail auf der Internetseite regiobus.pm nachlesbar sind. Auch einige Berufspendler, die diese Linien morgens nutzen, sollten den veränderten Fahrplan prüfen.

Im Kreis Dahme-Spreewald kommt es zum Donnerstag, 1. Oktober zu Fahrplanänderungen. Betroffen sind Fahrgäste auf den Linien 469, 506, 721, 723, 724, 725, 733. Neben kleineren Anpassungen bei Zeiten und Haltestellenbedienungen ändert sich der Linienweg der Linien 721 und 733 zwischen Königs Wusterhausen und Neue Mühle bzw. Niederlehme - beide fahren am S-Bahnhof Königs Wusterhausen vom Bahnhofsvorplatz ab und über "Weg zum Krankenhaus" statt "Tiergarten". Alle neuen Fahrpläne unter www.rvs-lds.de

Die neuen Fahrpläne sind jeweils in VBB-Fahrinfo und den Apps enthalten.

__________________________________________________________

18.09.2020  Achtung vor falschen Kontrolleuren!

Alle wissen es: Schwarzfahren verboten! Wer ohne gültigen Fahrausweis fährt und kontrolliert wird, muss ein erhöhtes Beförderungsentgelt von mindestens 60 Euro zahlen. Kontrolliert wird das durch offizielle Kontrolleure der Verkehrsunternehmen. Diese müssen sich alle durch einen dementsprechenden Ausweis/Nachweis ausweisen!

Achtung: Zurzeit versuchen sich wieder Kriminelle als solche Fahrkartenkontrolleure auszugeben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich bitte einen Ausweis oder Nachweis zeigen. Diese „falschen“ Kontrolleure fordern von Fahrgästen ohne gültiges Ticket, das erhöhte Beförderungsentgelt bar zu bezahlen. Tun Sie das nicht! Kontrolleure, die im Auftrag der Verkehrsunternehmen im Einsatz sind, fordern nie Bargeld. Bei ihnen kann das erhöhte Beförderungsentgelt in Höhe von 60 Euro ausschließlich per Girocard (früher umgangssprachlich als EC-Karte bezeichnet) oder Kreditkarte bezahlt werden.

Zahlung des erhöhten Beförderungsentgelts

Werden Sie zum Zeitpunkt der Kontrolle ohne gültigen Fahrausweis angetroffen, erhalten Sie von den Kontrolleuren einen Feststellungsbeleg mit allen wichtigen Informationen, inklusive ihrer Vorgangsnummer. Über den gezahlten Betrag 60 Euro wird Ihnen eine Quittung ausgestellt, die im Rahmen des Tarifes als Fahrtberechtigung gilt. Sie berechtigt zur Beendigung der Fahrt bis zum Verlassen des benutzten Verkehrsmittels. Kann das erhöhte Beförderungsentgelt nicht vor Ort bezahlt oder angezahlt werden, ist zur Weiterfahrt das Nachlösen eines entsprechenden Fahrausweises erforderlich. Der Feststellungsbeleg gilt zugleich als Zahlungsaufforderung, der innerhalb von 14 Tagen nachzukommen ist. Das erhöhte Beförderungsentgelt (siehe Feststellungsbeleg) ist auf das Konto der jeweiligen Verkehrsunternehmen mit der zum Einzug beauftragten Firma zu entrichten.

Siehe auch: VBB-Beförderungsbedingungen

__________________________________________________________

14.09.2020  Umfangreiche S-Bahn-Bauarbeiten im September

Die Stadtbahn-Strecke Zoologischer Garten - Friedrichstr. wird vom Mittwoch, 16. September, 4 Uhr bis Montag, 21. September, 1:30 Uhr für die S-Bahn unterbrochen. Es fahren für die Unterwegshalte Busse, außerdem werden zusätzliche Regionalzüge eingesetzt. Zwischen Westkreuz und Ostbahnhof gilt dann insgesamt ein eingeschränkter S-Bahn-Fahrplan. Details finden Sie im Bauflyer der S-Bahn.

Vom Donnerstag, 17. September, 4 Uhr bis Freitag, 18. September, 22 Uhr sowie vom Montag, 21. September, 4 Uhr bis Freitag, 25. September, 22 Uhr wird die Linie S2 zwischen Blankenburg und Buch durch Busse ersetzt.

Vom Freitag, 18. September, 22 Uhr bis Montag, 21. September, 1:30 Uhr sowie vom Freitag, 25. September, 22 Uhr bis Montag, 28. September, 1:30 Uhr werden die S-Bahnen (S8) zwischen Pankow und Mühlenbeck-Mönchmühle durch Busse ersetzt. Am erstgenannten Wochenende wird zwischen Pankow und Bornholmer Str. zudem alle 10 Minuten gependelt sowie zwischen Birkenwerder und Oranienburg nur alle 30 Minuten gefahren.

Vom Montag, 21. September, 4 Uhr bis Freitag, 25. September, 22 Uhr fährt die S7 zwischen Grunewald und Wannsee nur alle 20 Minuten. Zwischen Wannsee und Potsdam fahren abwechselnd die S1 und S7 mit leicht abweichenden Abfahrtszeiten, als normal. Bitte beachten Sie, dass es ggf. zu Anschlussverlusten zwischen S-Bahn und Tram bzw. Bus kommen kann. Vom Freitag, 25. September, 22 Uhr bis Montag, 28. September, 1:30 Uhr fährt die S7 nur alle 20 Minuten zwischen Westkreuz und Wannsee, dabei muss in Westkreuz umgestiegen werden mit einer Umsteigezeit von 10 Minuten (Bahnsteigwechsel). Aus der Innenstadt nutzen Sie bitte daher die S3 oder S5, um in Westkreuz die S7 rechtzeitig zu erreichen.

Weitere Bauarbeiten gibt es vom Freitag, 25. September, 22 Uhr bis Montag, 28. September, 1:30 Uhr im Bereich Schöneweide - Treptower Park / Warschauer Str. / Greifswalder Str..

Die neuen Fahrplanzeiten sind in der VBB-Fahrinfo und den Apps enthalten. Diese und weitere Baustellen der S-Bahn finden Sie auf sbahn.berlin.

__________________________________________________________

04.09.2020  Fahrplananpassungen in Teltow-Fläming

Wie die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (VTF) meldet, treten ab Montag, 7. September 2020 Fahrplanänderungen auf folgenden Linien in Kraft:
705, 706, 712, 716, 718, 719, 750, 751, 753, 754, 755, 758, 759, 760, 761, 763, 764, 765, 766, 768, 769, 772 und 774.

Die Änderungen sind aufgrund von Baumaßnahmen, hauptsächlich im Bereich Jüterbog, erforderlich. Ansonsten gibt es auf den Linien geringfügige Fahrzeitverschiebungen oder Änderungen in der Haltestellenreihenfolge aufgrund der Anpassungen an die Erfordernisse der Schülerbeförderung.

Die neuen Fahrplanzeiten sind in der VBB-Fahrinfo und den Apps enthalten.

__________________________________________________________

02.09.2020  Bauarbeiten auf der Anhalter Bahn ab Oktober

Vom 5. Oktober bis zum 12. Dezember fahren zwischen Ludwigsfelde, Luckenwalde, Jüterbog und Niedergörsdorf sowie zeitweise erweitert bis Lutherstadt Wittenberg keine Züge des Regional- und Fernverkehrs. Die Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und Halle bzw. Leipzig wird in diesem Bereich saniert und daher total gesperrt. Für den Regionalverkehr werden auf insgesamt fünf Linien Busse im Ersatzverkehr eingesetzt.

Auf unserer Sonder-Infoseite finden Sie umfangreiche Informationen dazu.

 

__________________________________________________________

28.08.2020  Berliner Friedrichstraße wird zur autofreien Flaniermeile

Die Berliner Friedrichstraße wird zur autofreien Flaniermeile. Seit Ende August 2020 und noch bis Ende Januar 2021 ist sie zwischen Französischer Straße und Leipziger Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt. Radfahrenden steht eine zwei Meter breite Fahrspur je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen. Die Fußgehenden sind zum Flanieren und Verweilen eingeladen. Zahlreiche Angebote zum Verweilen oder Entdecken werten den öffentlichen Raum in der Friedrichstraße auf und schaffen somit mehr Aufenthaltsqualität. Gewerbetreibende können ihre Waren in gläsernen Showcases präsentieren; 65 Bäume tragen zur Begrünung der Straße bei; Parklets mit Tischen und Sitzgelegenheiten bieten Oasen der Erholung und gastronomischen Betrieben die Möglichkeit, Gäste unter freiem Himmel zu bewirten. Weitere Aktionen runden das Konzept ab. 
Die Flaniermeile Friedrichstraße ist mit dem ÖPNV bestens angebunden: Unter der Flaniermeile befinden sich die U-Bahnhöfe Französische Str. (U6) und Stadtmitte (U2, U6), im Süden der Meile an der Leipziger Straße und Krausenstraße halten zudem die Buslinien 200 und 265 sowie die Nachtbusse N2 und N6.

Weitere Infos zur Flaniermeile auf berlin.de.
Hier geht's zur Faniermeile mit der VBB-Fahrinfo.

__________________________________________________________

05.08.2020 • Neues im Fahrplan ab 10. August

Zum Beginn des neuen Schuljahres ändern sich im VBB-Land vielerorts einige Fahrpläne. Neben Anpassungen auf veränderte Bedürfnisse im Schüler-, Ausbildungs- und Berufsverkehr gibt es an einigen Stellen auch größere Änderungen mit Angebotsverbesserungen. Hier ein Überblick über größere Änderungen (mit Links zu den Seiten der Verkehrsunternehmen):

Berlin (bereits ab 9. August):

Potsdam-Mittelmark:

  • Im Raum Brück (Mark) kommt es zu deutlichen Angebotsausweitungen (häufigere Fahrten, einheitlichere Linienführung, bessere Anschlüsse und erstmals ein Wochenendangebot).
  • Wegen Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz in Werder (Havel) kommt es zu einigen Änderungen.

Havelland:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Ostprignitz-Ruppin:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Oberhavel:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Uckermark:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Barnim:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien im Raum Eberswalde zu verschiedenen Tageszeiten

Cottbus Stadt und Umland:

  • diverse Anpassungen und Angebotsverbesserungen, vor allem in den äußeren Stadtteilen und im Umland, auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Oberspreewald-Lausitz:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Elbe-Elster (bereits ab 9. August):

Teltow-Fläming:

  • diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten

Dahme-Spreewald (bereits ab 9. August):

  • Start PlusBus „Airport-Region“ zwischen dem Flughafen und dem Raum Zeuthen – Wildau – Königs Wusterhausen
  • neues tägliches Nachtbusangebot zwischen Mittenwalde, Königs Wusterhausen und Flughafen
  • weitere diverse kleinere Anpassungen von Zeiten und Linienführungen auf mehreren Linien zu verschiedenen Tageszeiten


Bitte informieren Sie sich über die Änderungen und Ihre neuen Fahrmöglichkeiten auf den Internetseiten der Verkehrsunternehmen. Die neuen Fahrpläne sind in der VBB-Fahrinfo sowie den Fahrplan-Apps enthalten. Wir wünschen gute Fahrt!

__________________________________________________________

30.07.2020  Mehr Züge in die Schorfheide

Zur weiteren Verbesserung des Nahverkehrsangebots im Wochenend-Freizeitverkehr fährt die Bahnlinie RB27 ("Heidekrautbahn") ab Samstag, 1. August bis Ende Oktober mit zusätzlichen Fahrten von/nach Groß Schönebeck (Schorfheide). Vormittags und nachmittags wird so ein stündliches Angebot mit der RB27 angeboten, das sonst nur zwischen Berlin-Karow und Klosterfelde gilt. Die Angebotserweiterung mit den zusätzlichen Fahrten wird in zwei Stufen ermöglicht: zum 1. August und eine weitere Verstärkung folgt zum 22. August. Details finden Sie auch auf der Internetseite der NEB. Bitte beachten Sie, dass es an bestimmten Tagen zu Bauarbeiten mit Ersatzverkehr auf dieser Linie kommt.

Nutzen Sie bitte für Ihre Verbindungssuche VBB-Fahrinfo oder die Fahrplan-Apps.

__________________________________________________________

21.07.2020  "Erdbeershuttle" A05 wieder im Einsatz

Die Ausflugslinie A05 ist ab sofort wieder zwischen S+U Zoologischer Garten, S Messe Nord und Elstal mit den Zielen Karls Erlebnis-Dorf und Designer Outlet unterwegs! An den Tagen Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag werden pro Richtung vier umsteigefreie Fahrten mit dem Bus angeboten, bei einer Fahrzeit von knapp einer Stunde. Es gilt der VBB-Tarif zzgl. eines Zuschlags von 3 Euro (Kinder: 1 Euro) pro Fahrt. Der Fahrplan ist in der VBB-Fahrinfo und den Apps enthalten. Infos auch unter www.erdbeershuttle.de
Das Designer Outlet und Karls Erlebnis-Dorf sind darüberhinaus auch gut mit dem RE4 ab Berlin oder Rathenow bis Bahnhof Elstal und von dort im direkten Anschluss mit den Buslinien 662 und 668 erreichbar.

__________________________________________________________

16.07.2020  Mit dem Bus wieder zum Freizeitpark Germendorf

Ab Samstag, dem 18. Juli fährt die Buslinie 823 der Oberhavel Verkehrsgesellschaft wieder an den Wochenenden bis zum Herbst von Oranienburg (RE5, RB12, S1) zum Tier-Freizeit- und Urzeitpark in Germendorf und zum Spargelhof in Kremmen (jetzt ab Juli: Heidelbeerverkauf). Somit sind Ausflüge zu den beliebten Freizeitzielen auch wieder ohne das Auto möglich. Die Busse starten samstags und sonntags ab S Oranienburg um 10:20, 12:20, 14:20, 16:20 und 18:20 Uhr. Zurück geht es vom Marktplatz in Kremmen um 10:59, 12:59, 14:59, 16:59 und 18:59 Uhr nach Oranienburg.

Die Fahrzeiten sind in der VBB-Fahrinfo und den Apps enthalten.

Germendorf, Tierpark: VBB-Fahrinfo
Ausschnitt aus VBB-Fahrinfo: Haltestelle Germendorf, Tierpark. © VBB

26.06.2020  Wiederaufnahme grenzüberschreitender Verbindungen [UPDATE]

Mit der Aufhebung der Einreisebestimmungen nach Polen werden (und wurden) die grenzüberschreitenden Verbindungen im Bahn-Regionalverkehr schrittweise wieder aufgenommen. Hier eine Übersicht:

  • RE66/RB66 (Berlin Gesundbrunnen - Angermünde - Tantow - Szczecin / Stettin): keine Einschränkungen
  • RB26 (Berlin Ostkreuz - Küstrin-Kietz - Kostrzyn): keine Einschränkungen; die umsteigefreie Verbindung von/nach Gorzów Wielkopolski kann wieder seit 1. Juli abends angeboten werden
  • RB91 (Frankfurt (Oder) - Rzepin - Zielona Góra): wieder seit 28. Juni
  • RB93 (Forst (Lausitz) - Żagań): wieder seit 28. Juni
  • IRE Kulturzug (Berlin-Lichtenberg - Wrocław / Breslau): seit 26. Juni wieder im Einsatz ohne Einschränkungen

Blick nach Mecklenburg-Vorpommern:

  • RB23 (Züssow - Ahlbeck Grenze - Świnoujście Centrum / Swinemünde): keine Einschränkungen
  • RE4 (Lübeck - Neubrandenburg - Pasewalk - Grambow - Szczecin / Stettin): keine Einschränkungen

Aktuelle Informationen finden Sie dazu auf www.bahn.de/aktuell und www.neb.de.

Busverbindungen grenzüberschreitend:

  • Schwedt (Oder) - Krajnik Dolny: Bus 492: keine Einschränkungen
  • Frankfurt (Oder) - Słubice: Bus 983: fährt nicht
  • Guben - Gubin: Bus 895: keine Einschränkungen

__________________________________________________________

09.06.2020  Ausflugsverkehr zur Mecklenburgischen Seenplatte erweitert

Ab sofort wird die Bahnlinie RB74 an Wochenenden und Feiertagen ab Meyenburg verlängert und fährt ins mecklenburgische Ganzlin. Dort besteht direkter Anschluss an einen Rufbus in den beliebten Ferienort Plau am See sowie an den Rad- und Wanderrundweg Plauer See. Ausflüge zum größten Kräutergarten Mecklenburgs in Wangelin (ca, 5,7 km) oder zum Lehmmuseum in Gnevsdorf (ca. 3,7 km) zu unternehmen. Die Erfrischung im kühlen Nass des Plauer Sees ist von Ganzlin aus auch mit dem Rad ziemlich schnell erreicht. Bis zur nächsten Badestelle in Bad Stuer sind es nur 4,6 km und bis nach Plau am See rund 9,6 km. Für Wanderfreunde gibt es viele naturbelassene Wander- und Reitwege, um direkt zum See oder drum herum zu wandern. Von Berlin aus ist der Plauer See mit einem kurzen Umstieg vom RE2 in Neustadt (Dosse) in die dort bereitstehende RB73 erreichbar, diese fährt umsteigefrei ab Pritzwalk weiter als Linie RB74 nach Ganzlin. Eine Ausflugsbroschüre hat die Hanseatische Eisenbahn dazu herausgegeben. Die Fahrplaninformationen sind in der VBB-Fahrinfo aktualisiert.

Weitere Ausflugsideen haben wir hier auf vbb.de für Sie zusammengestellt.

Liniennetz Plauer See
Bahn- und Buslinien am Plauer See © Hanseatische Eisenbahn