Runder Tisch Verkehr der Oder-Partnerschaft zwischen Polen und Deutschland
Logo: Runder Tisch Verkehr der Oder-Partnerschaft zwischen Polen und Deutschland © VBB

Runder Tisch Verkehr der Oder-Partnerschaft

Der „Runde Tisch Verkehr“ der Oder-Partnerschaft vertieft und unterstützt die bilateral zwischen den deutschen und polnischen Akteuren ablaufenden Abstimmungsprozesse zum deutsch-polnischen Bahnverkehr durch einen kontinuierlichen und übergreifenden Informations- und Diskussionsprozess. Als gemeinsames deutsch-polnisches Gremium wird er von den für den Regionalverkehr zuständigen Aufgabenträgern der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen sowie den Marschallämtern der westpolnischen Wojewodschaften getragen. Die VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH übernimmt die Rolle der Geschäftsstelle, die die Arbeit inhaltlich und organisatorisch vorbereitet und begleitet.

Das Plenum des Runden Tisches Verkehr tagt derzeit einmal pro Jahr als Informations- und Diskussionsgremium. Zielgruppe sind vor allem die Fachebenen der beteiligten Partner sowie Vertreter der Infrastrukturunternehmen (PKP PLK, DB Netz), der Eisenbahnverkehrsunternehmen und der beiden nationalen Regierungen. Die Sitzungen finden abwechselnd in Deutschland und Polen statt.

Die Aktivitäten im Rahmen des „Runden Tisches Verkehr“ werden im Zeitraum 2018-2020 eng mit den Arbeiten im Rahmen des CENTRAL EUROPE-Projektes CONNECT2CE verknüpft. Mehr Informationen zum Projekt CONNECT2CE erhalten Sie hier.

Projektlaufzeit: seit 2011